Eine ganze Reihe von Ehrungen hatte die Vorsitzende des VdK-Ortsverbands Dachsberg-Ibach, Angelika Zipfel, im Rahmen der Weihnachtsfeier am Mitglieder zu vergeben. Krankheits- und witterungsbedingt, konnte sie allerdings die meisten Namen der Geehrten nur vorlesen und darauf hinweisen, dass sie die abwesenden Geehrten in nächster Zeit persönlich aufsuchen wird.

Schon seit 40 Jahren gehört Werner Alfänger aus St. Blasien dem VdK an, der, wie die Ortsverbände Bernau und Menzenschwand, mittlerweile vom Ortsverein Dachsberg-Ibach mitbetreut wird. Für 25 Jahre konnte Hedwig Köpfer aus Bernau das goldene Treueabzeichen in Empfang nehmen. Entschuldigt hatten sich die ebenfalls für 25 Jahre geehrten Mitglieder Anneliese Maier aus Ruchenschwand und Hilda Schmidt aus Ibach. Für zehn Jahre mit dem Abzeichen in Silber bedacht wurden die Wittenschwander Ilge und Manfred Hansen. Ebenfalls seit zehn Jahren Mitglied des VdK sind Francesca und Rolf Bauersachs sowie Albert Liertz aus St. Blasien und Egon Schmid vom Dachsberg.

Bürgermeister Helmut Kaiser sprach einige besinnliche Gedanken zur Adventszeit aus. Diese sei eine Zeit des Dankens, und wer seinem Gegenüber danke, der lebe mit ihm auch in Frieden. Der VdK habe sich dem Helfen verschrieben, werde dafür bedankt und leiste somit ebenfalls seinen Teil zum friedvollen Miteinander auf der Welt.

Klaus Hackmann hatte als ehemaliger Bergmann zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit ein Gebet an die Heilige Barbara, die Schutzpatronin der Bergleute, deren Namenstag in der vergangenen Woche gefeiert wurde, mitgebracht sowie einige Lieder zur Weihnachtszeit, die in gemütlicher Runde gesungen wurden.