Vier mit dem Coronavirus Infizierte, ein Dutzend Menschen in Quarantäne und drei Fälle in Einreisequarantäne – für Bonndorf seien die bekannten Fälle (Stand 22. Oktober, 11 Uhr) derzeit noch überschaubar. Die Einhaltung der Vorschriften zur Quarantäne seien durch die Verwaltung gut überprüfbar, erläuterte Bürgermeister Michael Scharf auf Anfrage. Im ländlichen Raum helfe man sich untereinander, beispielsweise wenn es um den Einkauf gehe. Bei Missachtung der Vorschriften werde jedoch sofort gehandelt. Im Landkreis Waldshut befinde man sich momentan noch in der Lage, alle Corona-Neuinfektionen verfolgen zu können, so Michael Scharf. In den teils virtuellen Bürgermeisterzusammenkünften spreche man ein gemeinsames kommunales Vorgehen und einheitliche Maßnahmen ab.

Das könnte Sie auch interessieren

In Gängen öffentlicher Gebäude, also auch im Rathaus, gelte das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bis an den Arbeits- oder Besucherplatz. Wartezonen sollen vermieden werden, erläuterte Michael Scharf. Vor jeder Eingangstür zu den verschiedenen Stockwerken im Rathaus wurde erneut das Klingelsystem für Besucher eingeführt, das sich bereits im Frühjahr bewährt hatte: Vor Eintritt läuten.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €