Mit einem vielfältigen Angebot närrischer Utensilien warteten die Pflumeschlucker von Bonndorf anlässlich ihrer traditionellen Börse im Obergeschoss ihres Zunfthüslis in der Schwimmbadstraße auf. Außerdem bestand die Möglichkeit, für Neueinsteiger der Pflumeschlucker Häser samt aller Zutaten wie Narrenrollen, Schemen, Kappen und Schirme zu bestellen oder das Nähen und die Bemalung in Auftrag zu geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Narrenrat Michael Goldberg, der sich um die Vorbereitung der Börse wie auch die Abwicklung von An- und Verkäufen kümmerte, erlebte einen eher ruhigen Verlauf. Getragene, gut erhaltene „Pflumeschlucker“ waren nicht angeliefert worden und standen dieses Mal nicht im Angebot. Damit standen den Interessierten vor allem Schirme, Aufnäher für Welschhemden, gehäkelte Mützen, Miniaturfiguren, Anstecker, Hanseletüchle, Miniaturmasken – sogenannte Köpfle –, Aufkleber und Dekoartikel zur Begutachtung und zum Kauf an.

Das könnte Sie auch interessieren

Dafür stand für einen Informationsaustausch mehr als sonst genügend Zeit zur Verfügung. Für alle jene, die erstmals die Zunfträume der Pflumeschlucker betraten, eröffnete sich der Blick in die ebenso aufwändig wie liebevoll herausgeputzte Einrichtung im Obergeschoss.

Im eher nüchtern und zweckmäßig eingerichteten Erdgeschoss werden vor allem Dekoelemente, Kleidungsstücke und Bühnenartikel für Fastnacht und den „11.11.“ gelagert. Das Haus der Pflumeschlucker, einstmals zentrale Milchsammelstelle für Bonndorfer Landwirte (Milchhüsli), ist ganzjährig Anlaufstelle für Jedermann und wird ebenfalls von Narrenrat Michael Goldberg betreut.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €