In Zeiten der Pandemie hat die Blasmusik gelitten und mit ihr kam ein wichtiger Teil des musikalischen Lebens in der Gemeinde Wutach zum Erliegen. Die Zeit nutzten die Bläserjugend des Musikvereins und der Musikverein Ewattingen zur Neuausrichtung der organisatorischen Arbeit der beiden verbundenen Vereine.

Bereits Anfang Juli hatte sich in einer Musikerversammlung abgezeichnet, dass die Vereinsmitglieder Veränderungen wünschen und diese auch mit breiter Mehrheit unterstützen würden. Bei der Auflösungsversammlung der Bläserjugend und der Hauptversammlung des Musikvereins Ewattingen Anfang Oktober in der Gänsbachhalle in Münchingen wurden die in der Zwischenzeit erarbeiteten Beschlüsse vorgestellt und mit großer Mehrheit verabschiedet.

Die Veränderungen

Die wesentlichen Veränderungen dieser Neuausrichtung sind: Die Auflösung des Vereins der Bläserjugend und die Übernahme der Aufgaben in das neu geschaffene Team „Ausbildung“ des Musikvereins. Angepasst wird die Satzung des Musikvereins hinsichtlich Zusammensetzung des Vorstandes und die Verabschiedung des Konzeptes „Teamarbeit“ zur breiten Beteiligung aller Mitglieder an der organisatorischen Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 28 Mitglieder der Bläserjugend stimmten in der Versammlung einstimmig für die Auflösung und erteilten den scheidenden Vorständen Laura Barfod (Vorsitzende), Maria Güntert (stellvertretende Vorsitzende) und Selina Kramer (Kassiererin) den Auftrag zur Liquidierung des Vereins. Durch die Rückintegration der Jugendarbeit in den Hauptverein soll die Ausbildung von Jungmusikern und -musikerinnen neuen Schwung bekommen und Doppelstrukturen in der Vereinsführung vermeiden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Vorsitzende des Musikvereins Ewattingen, Florian Keller, bedankte sich für die langjährige gute Arbeit bei Laura Barfod und dem Team. Durch die Anpassung der Satzung des Musikverein Ewattingen war die Neuwahl aller Vorstandsämter erforderlich. Gewählt wurden unter der Wahlleitung von Bürgermeister Christian Mauch die drei gleichberechtigten Vorsitzenden Maria Güntert, Sabrina Scheuble und Lena Thoma.

Dabei übernimmt Maria Güntert in Personalunion zusätzlich das Amt der Leiterin Ausbildung, Sabrina Scheuble zusätzlich die Position Leiterin Finanzen. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation wurde Alexander Färber wiedergewählt, als Kassenprüfer Joshua Dornfeld neu und Stefan Scheuble wieder verpflichtet. Die vier Beiräte des Vereins sind Marina Gut, Alexander Glunk, Baldasar Hafner und Patrik Keller. Neu mit dabei übernehmen Lea Müller und Franziska Wehinger die Aufgaben der Notenwartinnen.

Dank für ausgezeichnete Arbeit

Der scheidende Vorsitzende Florian Keller bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, den Dirigenten Tamara Winterhalder und Vize Gerhard Baumgärtner für deren engagierte Arbeit für den Verein. Er selbst wurde von Sabrina Scheuble herzlich verabschiedet. Die Versammlung dankte ihm mit einem lang anhaltenden Applaus für seine ausgezeichnete Arbeit in den acht Jahren als Vorsitzender. Musikerkollege Christian Mauch betonte in seinen Grußworten den hohen Stellenwert des Musikvereins für das kulturelle Leben in der Gemeinde und wünschte den neu gewählten Vorstandsmitgliedern Freude bei ihrer Arbeit.