Blaues Regenschirmmeer, die Pflumeschlucker Richtung Rathaus gumpend, Narrenrat auf dem Stammen, die Stadtmusik aus dem Häuschen – die Fasnacht hat Bonndorf fest im Griff.

Mit Schlüssel: Mit einem verschmitzten Lächeln ist der Narrenrat bereit, das Rathaus zu entern.
Mit Schlüssel: Mit einem verschmitzten Lächeln ist der Narrenrat bereit, das Rathaus zu entern. | Bild: Juliane Kühnemund

Sich zunächst zierend, dem Narrenrat überhaupt die Rathaustür zu öffnen, händigte eine Woche vor der Fastenzeit Bürgermeister Michael Scharf beim Zeremoniell im Rathaus dem Narrenvater Clemens Podeswa den Rathausschlüssel aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stadt befindet sich nun sechs Tage in guten Händen – die Pflumeschlucker-Puppe auf dem Balkon des ehemaligen Gasthauses Sonne ist hierfür sichtbares Zeichen. Das Narrenvolk jubelte den neuen Stadtoberen zu – wie könnte es auch anders sein?

Mit Elan: Der Fotzli-Hansili war beim Rathaussturm der Narrenräte vorne mit dabei.
Mit Elan: Der Fotzli-Hansili war beim Rathaussturm der Narrenräte vorne mit dabei. | Bild: Juliane Kühnemund

Der närrische Lindwurm hatte sich zuvor durch die Martinstraße geschlängelt, das Volk so richtig in Stimmung gebracht. Ein Augenschmaus waren die unzähligen Pflumeschlucker-Hansele samt Narrensomen – es waren unglaublich viele – die die Stadt in ein blaues Regenschirmmeer tauchten, die Narrenräte grüßten, auf dem Stammen wippend und dem Volk am Straßenrand die närrische Losung verkündend.

Mit Verpflegung: Für den Narrensome gab es Wurst und Wecken.
Mit Verpflegung: Für den Narrensome gab es Wurst und Wecken. | Bild: Stefan Limberger-Andris

Einfallsreich zeigten sich diesmal ohne „behördliche“ Mottovorgabe die Rathausmitarbeiter. Tummelten sich im vergangenen Jahr noch Märchenfiguren in der Schaltzentrale, machten diesmal Figuren wie Indianerin, Schoko Bons, ein Chinese, ein Scheich, Hippies und Freizeitler die Flure im Rathaus unsicher.

Mit Instrument: Die Stadtmusik begleitete die Pflumeschlucker durch die Stadt.
Mit Instrument: Die Stadtmusik begleitete die Pflumeschlucker durch die Stadt. | Bild: Stefan Limberger-Andris

Einer hatte jedoch weiterhin das Sagen – der neongelbe „Textmarker“ Michael Scharf, der sich übrigens nach der Schlüsselübergabe auf dem Rathausbalkon unbemerkt wieder den Schlüssel krallte.

Das könnte Sie auch interessieren