Ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer des alleinbeteiligten Fahrzeugs verletzt wurde, ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der B 315 bei Holzschlag. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte sich der Anhänger des Autos aufgeschaukelt, das Fahrzeug kam ins Schleudern, geriet auf den Grünstreifen an einem Hang, überschlug sich dann und kam auf der Straße zum Stehen.

Wie Mathias Albicker, Pressesprecher der Polizei Waldshut-Tiengen, informierte, war der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt worden, er habe jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten. Fremdverschulden liege keines vor. Der Verletzte wurde im auf der Seite liegenden Auto durch das Beifahrer-Fenster von Notarzt und Sanitätern versorgt, er war ansprechbar.

Nach der Erstversorgung entfernte die Feuerwehr das Frontfenster, um den Fahrer zu befreien. Die Bundesstraße war während der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Nach dem Aufstellen des Autos durch die Feuerwehr konnte das Auto an die Seite geschoben werden und der Verkehr konnte einseitig vorbeigeführt werden.

Ausgelaufende Betriebsstoffe wurden noch gebunden und aufgenommen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren um 14.07 Uhr alarmiert worden, der Einsatz dauerte mehr als eine Stunde. Im Einsatz waren die Feuerwehrabteilungen Bonndorf und Gündelwangen, die Polizei, Rettungswagen und Notarzt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.