Herr Rebmann, als Mitglied des Dorffäscht-Komitees können Sie sicherlich erklären, warum das bekannte Dorffest in Dillendorf dieses Jahr nicht stattfinden konnte?

Die Entscheidung, das Dorffest 2021 abzusagen, erfolgte nach einem längeren Entscheidungsprozess und begann bereits im Dezember 2020. Die Vielfalt von organisatorischen Vorbereitungen für das in Dillendorf alle zwei Jahre übliche Dorffest bedürfen einer langen Vorlaufzeit. Diese beginnen in Teilbereichen unmittelbar bereits nach dem Abbau eines zu Ende gegangenen Dorffestes und werden dann ab September im jeweiligen Vorjahr des Dorffestes intensiviert. Speziell die Musik- und Unterhaltungsformationen für die Samstag- und Sonntagabende sollten also noch bis Dezember des Vorjahres gebucht sein, damit jeder seine Wunschformationen auch zum gewünschten Zeitpunkt erhält.

Das leuchtet ein. Welchen Weg gingen Sie und wer war an der Entscheidungsfindung beteiligt?

Im Juli 2019 fand unser letztes Dorffest statt. Als sich Corona immer deutlicher zu einem „Aus“ für öffentliche Veranstaltungen entwickelte, gaben wir den bis dahin sieben eingebundenen Vereinen drei Optionen für eine mögliche Planung vor und baten um eine zeitnahe Entscheidung. Im Dezember 2020 wurden den Vereinen folgende Vorschläge gemacht: a) Das Dorffest 2021 planen und versuchen durchzuführen, egal was kommt. b) Das Dorffest frühzeitig absagen und, wenn möglich, kurzfristig im Sommer etwas Gemeinsames mit den Dorfvereinen organisieren. c) Das Dorffest frühzeitig absagen und verschieben.

Und wie lautete das Ergebnis des Musik-, Sport-, Schnecken- und Landjugendvereins, der Landfrauen, der Feuerwehr und des Kirchenchores?

Die Entscheidung fiel einstimmig aus, alle stimmten für b, wobei der Kirchenchor darüber hinaus in Zukunft auf eine Teilnahme verzichtete. Damit waren für uns klare Verhältnisse geschaffen, unter Einbezug der Meinungen innerhalb der Vereine.

Klaus Rebmann
Klaus Rebmann | Bild: Erhard Morath

Was bedeutete diese Entscheidung der Dorfgemeinschaft für Sie?

Für unser vierköpfiges Führungsteam war erst mal eine Menge Arbeit vom Tisch. Für die Vereine und all die vielen Menschen der Dorfgemeinschaft, die sich in irgendeiner Weise für die Veranstaltung einbringen, sieht es ähnlich aus. Fest steht jedoch, dass wir den zweijährlichen Rhythmus unter allen Umständen beibehalten werden und können heute den Dillendorfer Dorffesttermin 22./23. Juli 2023 publizieren. Die Schattenseite der Absage ist der Ausfall einer Traditionsveranstaltung, die sich zur Ersten ihrer Art in der gesamten Region zählen darf und die trotz Arbeit, Schweiß und Einsatz über Wochen dem Miteinander im Ort gutgetan hat. Viele ehemalige Dillendorfer sah man über die Dorffesttage unter den Gästen. Gleichzeitig boten die Tage rund ums Fest den neu Zugezogenen eine super Gelegenheit, das Dorf und seine Bewohner in Festtagslaune kennenzulernen oder aktiv mitzuhelfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie schätzen Sie die Folgen der Festabsage für die Finanzlage der Dillendorfer Vereine ein?

Selbstverständlich entgehen den Vereinen wichtige Einnahmen. Diese sind für jede gute Jugendarbeit unerlässlich, gerade in einem Dorf mit knapp 300 Einwohnern. Es bleibt aber auch zu hoffen, dass in Folge von Corona für die Vereinskassierer manche Kosten geringer oder komplett ausfallen. Ein Minus unterm Strich wird sich trotzdem nicht vermeiden lassen.

Eine letzte Frage: Spielte in ihren Reihen die naheliegende Option, das Dillendorfer Dorffest lediglich um ein Jahr zu verschieben, keine Rolle?

Nein, wir wollten die bewährte Übereinkunft mit Großveranstaltungen in der näheren Umgebung nicht aufs Spiel setzen. So wissen Vereine und Institutionen, sowohl im Schwarzwald wie auch im Wutachtal, wann wir unsere Veranstaltung 2023 und danach, wenn alles gut läuft, im zweijährlichen Rhythmus stets durchführen werden. Das Dillendorfer Dorffest im ungeraden Jahr – das war so und wird es auch in Zukunft bleiben! Dies war letztlich auch die einstimmige Meinung aus den Vereinen und auch aus unserem Dorffäscht-Komitee.

Herr Rebmann, besten Dank für das Gespräch und viel Glück dem Dorffäscht-Team und der Dorfgemeinschaft fürs Dillendorfer Dorffäscht 2023.

Der Dank gilt auch von meiner Seite. Wir freuen uns schon jetzt auf das kommende Dorffest am vorletzten Juli-Wochenende 2023. Bleibt alle gesund und schaut wieder bei uns vorbei.