Der Jahresrückblick der Schützengemeinschaft Ewattingen-Bonndorf von Oberschützenmeister Herbert Kluge fiel kurz aus. Sämtliche Vorhaben hatten pandemiebedingt abgebrochen werden müssen. Verschont geblieben war der Verein von einer Austrittswelle – trotz Fusion, trotz höherer Mitgliedsbeiträge und trotz Inaktivität. Dies gebe Mut für die weitere Zukunft des Vereins, so Herbert Kluge.

Bauliche Maßnahmen

Bürgermeister Christian Mauch sicherte dem Verein Unterstützung bei dessen Bauvorhaben zur Ertüchtigung der Schießanlage zu. Kreisschützenmeister Michael Reiner vom Schützenkreis Schwarzwald-Baar berichtete über die Situation bei sportlichen Wettkämpfen im Bundesgebiet, die zumindest erschwert, meist durch die Pandemielage verhindert wurden. Ferner unterrichtete er über politische Pläne zur Veränderung der Munition, die auf Schützen Auswirkungen haben werden, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Wettbewerbe

Schützenmeister Bernhard Reichert schilderte die vorgesehenen Baumaßnahmen und die dafür erforderlichen Schritte. Zudem sollen – soweit es die Lage erlaube – noch in diesem Jahr Schießwettkämpfe stattfinden, die im vergangenen Jahr ausfallen mussten. Dazu zählen das Vereine-Schießen, das Vereins- und Institutionsschießen sowie einige wenige vereinsinterne Wettkämpfe.

Ehrungen

Herbert Kluge ehrte zwei Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft. Hans Peter Hofmeier hält dem Verein seit 25 Jahren die Treue, Egon Zimmermann sogar schon 50 Jahre.

Hans Peter Hofmeier (links) ist seit 25 Jahren Mitglied, Oberschützenmeister Herbert Kluge ehrte ihn.
Hans Peter Hofmeier (links) ist seit 25 Jahren Mitglied, Oberschützenmeister Herbert Kluge ehrte ihn. | Bild: Bernhard Reichert

Der Bericht des Schatzmeisters Michael Scheuble zeigte, dass die Einnahmen der Schützengemeinschaft durch den Ausfall von größeren Veranstaltungen hinter den erhofften Beträgen zurückblieben. Dennoch habe vor allem durch die Unterstützung seitens des Fördervereins ein positives Ergebnis erzielt werden können.

Wahlen

Da sich alle bisherigen Amtsinhaber erneut zur Wiederwahl stellten, wurden diese einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die Vorstandsmitglieder sind: Bernhard Reichert wurde zum Schützenmeister gewählt, Michael Scheuble zum Schatzmeister, Wolfgang Oberle zum Stand- und Gerätewart, Ferdinand Meister zum zweiten Beisitzer und Robert Peter zum zweiten Kassenprüfer.

Die Meisterschaften 2020

Sportwart Otmar Ganter konnte für das vergangene Jahr nur wenige sportliche Ergebnisse berichten. Alle überregionalen Wettkämpfe wurden abgebrochen. Nur in wenigen Disziplinen fanden Vereinsmeisterschaften statt. Deren erfolgreiche Teilnehmer erhielten Ehrenurkunden.

Die Fusion

Bernhard Reichert wies nachdrücklich darauf hin, dass der ehemalige Schützenverein Bonndorf im Zuge der Fusion mit dem Schützenverein Ewattingen seine Eigenschaft als Schützenverein verloren hat und bei den Verbänden abgemeldet wurde. Es ist jetzt ein reiner Förderverein. Waffenbesitzer, die es bislang versäumt haben, sich bei der Schützengemeinschaft Ewattingen-Bonndorf anzumelden, laufen laut Reichert also Gefahr, ihre Waffenberechtigungen zu verlieren.