Ein wahrer Sternmarsch ist der Verkehr auf Rad- und Wanderwegen am Vatertag in Richtung Dorfplatz in Bonndorf-Holzschlag gewesen. Die Besucher kamen aus allen Bonndorfer Ortsteilen, aus Neustadt, Lenzkirch, Saig und Kappel, aus Göschweiler, Löffingen und Reiselfingen und eine große Wandergruppe sogar aus Unadingen. Blasmusik, Essen, Trinken und das gemeinsame Feiern lockt eine große Besucherschar an, seit es den Dorfplatz in Holzschlag gibt.

Jens Schillinger und Philip Rendler vom Musikverein Blumegg zapften an.
Jens Schillinger und Philip Rendler vom Musikverein Blumegg zapften an. | Bild: Wolfgang Scheu

Die Bepflanzung wurde am Samstag noch von den Dorfplatzpflegern aufgefrischt, Bewirtungszelt und Musikbühne wurden aufgebaut und letztlich hat auch das Wetter perfekt mitgespielt. Der Musikverein Blumegg machte den musikalischen Auftakt des Programms, deren Dirigent Jens Schillinger und Vorsitzender Philip Rendler durften das erste Bierfass anstechen. „Dass dies von der ersten Musikkapelle gemacht wird, ist eine alte Tradition – seit diesem Jahr“, sagte der Vorsitzende der Blaskapelle Grünwald-Holzschlag, Christian Podeswa, schmunzelnd. Die Besucher strömten heran, beim Konzert der Musikkapelle aus Menningen bei Meßkirch fanden neue Besucher kaum noch einen Sitzplatz.

Die Musikkapelle aus Menningen bei Meßkirch sorgte für die richtigen Rhythmen.
Die Musikkapelle aus Menningen bei Meßkirch sorgte für die richtigen Rhythmen. | Bild: Wolfgang Scheu

Unter den Helfern waren auch einige Vereinsfremde, Brenner und Imker Sebastian Herb sah man als Ober mit Tablett, Stadtrat Jürgen Faller war den ganzen Tag für den Verein aktiv und Neubürger Hansen Zobel schwitzte am Bratwurst-Grill. Als Stimmungskanonen entpuppten sich die Göschweiler Herbstfestmusikanten mit ihrem musikalischen Leiter Ewald Maier. Blech-Blasmusik in kleiner Besetzung (verstärkt durch eine starke Tuba von Martin „Flake“ Sedlak) brachte die jubelnden und klatschenden Besucher auf die Bänke.

Die Herbstfestmusikanten aus Göschweiler begeisterten die Besucher. Bilder: Wolfgang Scheu
Die Herbstfestmusikanten aus Göschweiler begeisterten die Besucher. Bilder: Wolfgang Scheu | Bild: Wolfgang Scheu

Erst einen Tag vor dem Fest sprangen sie ein, weil die Musikformation für den Nachmittag kurzfristig absagen musste. Doch sie waren keineswegs ein Notnagel, sondern eine perfekte Neubesetzung. Erst nach vielen Zugaben durften die Herbstfestmusikanten die Bühne räumen. Als Fazit könnte man sagen: Ja, sie können es zum Glück noch – die Holzschläger – ein tolles Fest organisieren. Und die Schwarzwälder haben das Feiern offenbar auch nicht verlernt.