Tosender Applaus und stolze Sportler hat es in Bonndorf gegeben: Die Turnhalle der Grundschule platzte fast angesichts der geballten positiven Energie bei der Siegerehrung für die 57 Mädchen und Jungen der Grundschule, die in fünf Mannschaften beim Mini-Marathon im Langensteinstadion in Tiengen am Start waren.

57 Kinder der Grundschule Bonndorf sind beim Mini-Marathon in Tiengen an den Start gegangen.
57 Kinder der Grundschule Bonndorf sind beim Mini-Marathon in Tiengen an den Start gegangen. | Bild: Wolfgang Scheu

Die Fachschaftsleitung Sport der Grundschule Bonndorf, Christiane Beha und Hannah Rauber, hatte die Organisation des Minimarathons/Grundschule Bonndorf übernommen und die Siegerehrung vorgenommen. Und die beiden Lehrerinnen konnten wahrlich stolz sein auf die Leistungen der jungen Läufer. Als herausragendes Talent erwies sich Leni Bündert. Die Erstklässlerin war das schnellste Mädchen der Schule, sie lief auch den älteren Schulkameradinnen davon.

Die Jungen der Klassen 3 und 4 sorgten als Zweitbeste von 44 Mannschaften für Aufsehen. Auf den vierten Platz von acht Mannschaften kam das Team der Mädchen Klasse 1 und 2. Wie bereits erwähnt machte hier Leni Bündert mit einer Zeit von zehn Minuten und 37 Sekunden als schnellstes aller Mädchen der ganzen Grundschule Bonndorf von sich reden. Die Jungen der Klassen 1 und 2 waren auf Platz zwölf von 24 Mannschaften gelandet, das Inklusions-Team kam auf den 23. Platz. Platz 17 von 21 teilnehmenden Teams belegten die Mädchen der Klassen 3 und 4, die gleich alten Jungen kamen als Zweitbeste von 44 Mannschaften sogar aufs Podest. Mit seiner gelaufenen Zeit von acht Minuten und 26 Sekunden war Wojciech Pakula der schnellste Läufer aller Jungen der Bonndorfer Grundschule.

Neben vielen stolzen Eltern war auch Schulleiter Felix Lehr bei der Siegerehrung dabei und überreichte den Teilnehmern neben den Urkunden auch ein Stofftier „Moritz“ als Belohnung. Felix Lehr ist seit fünf Jahren Hauptverantwortlicher für die Organisation des Mini-Marathons im Kreis Waldshut. Sein Stolz auf das Abschneiden „seiner Schützlinge“ war enorm und dies drückte er deutlich aus in seinen Worten. Der TuS Bonndorf kann im Jubiläumsjahr nach den guten Resultaten der Realschule nun auch aus der Grundschule auf viele neue Nachwuchsathleten hoffen. Einige der jungen Sportler tragen schon die Vereinsfarben Schwarz/Rot.