Bonndorf – „Dabei sein, ist alles“, so lautet das Motto der Kinderolympiade, zu der die Leichtathletikabteilung des TuS Bonndorf am Samstag, 28. Mai, ab 10.30 Uhr ins Waldstadion einlädt. Mitmachen können alle Kinder zwischen vier und neun Jahren, die gerne laufen, springen und werfen.

Die Kinderolympiade findet im Rahmen der Jubiläumsaktivitäten des TuS Bonndorf statt, der in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert. Die Veranstaltung ist nicht als Leistungswettkampf konzipiert, vielmehr geht es darum, dass die Kinder Spaß haben sollen, sagt Olaf Thor von der Leichtathletikabteilung im Gespräch mit der Badischen Zeitung. Von daher treten die Kinder auch nicht „Jeder gegen Jeden“ an. „Man startet in Gruppen“, so Olaf Thor, der dazu anfügt, dass es um Teamgeist geht und der persönliche sportliche Ehrgeiz weniger relevant sein soll. Eine Gruppe besteht aus vier Mitstreitern, das können Freunde oder auch Familienmitglieder sein, mindestens ein Kind in der Gruppe sollte unter 6 Jahre alt sein. Im Vordergrund der Olympiade stehen die Disziplinen Werfen, Laufen und Springen, wobei die sportlichen Herausforderungen spielerisch verpackt werden. Die Teilnahme an der Kinderolympiade ist kostenlos, eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht nötig. Für das leibliche Wohl sorgt der Clubhauswirt.

Bei den TuS-Leichtathleten sind etwa 35 Kinder im Alter bis neun Jahre aktiv. Sie werden von Karen Thor, Mareike Thor, Michaela Weishaar und Julia Jost betreut. Werfen, Laufen und Springen steht für die Rasselbande auch auf dem Trainingsplan, wobei Weite, Höhe und Schnelligkeit keine Rolle spielen. Beim Wettbewerb geht es um das Spielerische, kombiniert Springen und Laufen auf einem Hindernis-Parcours und sorgt dafür, dass alle Kinder Spaß haben. Ganz nebenbei werden koordinative Fähigkeiten und Teamgeist trainiert.

Anmeldungen: Mit einem lustigen Gruppennamen können sich die Kinder bis spätestens Mittwoch, 25. Mai, im Internet anmelden (www.tusbonndorfleichtathleten.jimdofree.com).