Zum „Heimspiel“ in Bonndorf waren die Medlz vor dem Corona-Lockdown angemeldet. Am 13. März sollten sie spielen. Mit dem Programm hatten sie der Deutschen Sprache gefrönt – von Udo Jürgens-Liedern, Prinzenstücken, über Seeed, bis hin zu Schillers „Ode an die Freude“. Am 13. März sollten sie kommen und dann kam Corona. Sehr kurzfristig, am 11. März, haben sich damals Folktreff und die Stadt Bonndorf entschlossen, alle Wochenendveranstaltungen abzusagen, zu unkalkulierbar war das Risiko.

Nun, nach ersten Lockerungen, kommen die Medlz. Es wird eine Premiere in doppelter Hinsicht. Der Programmwechsel ist mittlerweile vollzogen. „(Das) Läuft bei uns“ ist der Titel und mit im Medlz-Team tritt Nadja Benaissa (Ex-No-Angels) auf. Beides ist eine Welt-Premiere.

Die Medlz kommen für zwei Auftritte, am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juli, nach Bonndorf. So haben laut Folktreff alle bisherigen Karteninhaber die Chance, die Band zu erleben. Denn coronabedingt sind die Plätze in der Halle, die sonst für 1750 Menschen zugelassen und auch entsprechend gut belüftbar ist, auf das in Baden-Württemberg derzeit geltende Höchstmaß von 250 Plätzen beschränkt. „Wir wollen einerseits dafür sorgen, dass nach dieser langen Zeit der Kultur-Abstinenz den Menschen endlich wieder etwas geboten wird. Andererseits nehmen wir unsere Verantwortung als Veranstalter auch sehr ernst und tun alles dafür, ein mögliches Restrisiko zu minimieren“, sagte die Vorsitzende des Kulturvereins, Gudrun Deinzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Längst werden die Medlz gefeiert als die beste weibliche A-cappella-Popband. Nach Bonndorf kehren sie gewissermaßen zurück. Mit ihrem Programm „Aufgetaucht“ waren sie 2010 und bei der A-cappella-Nacht mit Viva Voce im Jubiläumsjahr 2014 zu Gast beim Folktreff. Die Fangemeinde wuchs und die Pfarrer und Kleinkunstliebhaber Ina und Mathias Geib haben die Medlz sogar für ein Weihnachts-Special in die evangelische Kirche geladen. „Die Kirche war proppenvoll“ erinnert sich Ina Geib. Mathias Geib ergänzt: „Das war phänomenal damals. Es herrschte helle Begeisterung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kennengelernt haben sich die Medlz in ihrer Urbesetzung beim Philharmonischen Kinderchor Dresden. Das erste Album der Urband – Nonets nannten sie sich damals – landet in San Francisco beim Contemporary A cappella Recording Award – dem Grammy für A cappella Musik. Es folgt die Nummer Eins beim Westspitzen-Festival. Seit 2005 heißen sie Medlz. Inklusive Weihnachts- und Kinder-Special haben sie ein rundes Dutzend Alben. Bei ihren Auftritten überzeugen die Medlz nicht nur mit eigenen Nummern. In eigener Weise reproduzieren sie bekanntes Liedgut bis zu Welthits rein vokal, schreibt der Folktreff.