Völlig überraschend ist Stefan Widmann im Alter von 64 Jahren am 9. September gestorben. Seit dem Jahr 2000 führte er den legendären „Roggelade“ in der Schweizerstraße in Bonndorf. Stefan Widmann hinterlässt zwei erwachsene Kinder sowie seine Lebensgefährtin.

Der Sohn der Alt-Kranzwirte Paula und Alfred Widmann wuchs mehr oder weniger bei seinen drei Tanten in der Schweizerstraße auf. Nach seiner Kochausbildung mit einigen darauffolgenden Berufsjahren wechselte Stefan Widmann in die Immobilienbranche. Bereits seit 1987 unterstützte er seine betagten Tanten regelmäßig im Geschäft. Jahrelang fuhr er nahezu jedes Wochenende von seinem Wohnort bei Pforzheim in die Heimat. Nach dem Tod von seiner Tante Klara (1991) und Lisbeth (1992) starb im Jahr 2000 auch Berta Rogg. Stefan Widmann übernahm das Geschäft. Unter tatkräftiger Mithilfe seiner Schwester Marianne Stoll erweiterte er die Verkaufsräume und machte aus dem Unternehmen ein zeitgemäßes Haushaltswarengeschäft.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachdem Ernst Rogg dereinst die Blechnerei mit Kohlehandlung in Bonndorf begründete, gab es im kleinen Verkaufsladen an der Schweizerstraße alles Denkbare für den täglichen Gebrauch zu kaufen. Egal ob Schrauben, Nägel oder Werkzeuge, Kälberstricke, Melkeimer oder Viehstriegel, Gartengeräte, Schlitten oder Schneeschaufeln, sämtliche Haushaltsgeräte, Pfannen, Töpfe, Geschirr oder Dekorationsartikel – jedermann in der Region wusste, dass man im „Roggelade“ einfach alles kaufen konnte.

Und was weder im Laden noch im prall gefüllten Lager unter dem Dach vorhanden war, wurde von den „Roggewiebern“, wie die drei Schwestern im Volksmund genannt wurden, besorgt. In Zeiten, als es in Bonndorf weder Baustoffhandel noch Discounter oder Vollsortimenter und schon gar nicht die Möglichkeit des Internethandels gab, war der „Roggelade“ eine der wichtigsten Adressen. Mit dem Tod von Stefan Widmann erfährt dessen lange Tradition nun eine weitere Zäsur. Der Verstorbene wird, seinem Wunsch entsprechend, im engsten Familienkreis in einem Friedwald beigesetzt werden.