Die Spannung hielt an bis zum Schluss, als 19 Schützen-Paare nach dem Er- und Sie-Schießen des Sportschützenvereins Bonndorf auf ihre Ergebnisse warteten. Ein wachsendes Teilnehmerfeld stellte sicher, dass die Veranstaltung nach wie vor einen hohen Stellenwert im Vereinsjahr hat. Jedenfalls war die Stimmung gut im Schützenhaus der Sportkameraden Ewattingen, mit denen die Bonndorfer Schützen in diesem Jahr fusionieren werden. Auf eine Distanz von zehn Metern galt es, sitzend mit dem Luftgewehr auf insgesamt zehn Wertungsscheiben zu zielen. Das Ergebnis der besten 10er war maßgebend, um eines der Siegerplätze für sich in Anspruch zu nehmen, oder im Team punkten zu können. Hier wurden die beiden Ergebnisse zusammengezählt und halbiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Insgesamt schafften Otmar Ganter und Claudia Müller (2. Platzierte in der Einzelwertung) mit einem 60,4 Teiler den Teamsieg und sicherten sich den Wanderpokal. Im Vorjahr hatten diesen Ulrike Turek und Wolfgang Oberle gewonnen. Mit ihrem 61-Teiler belegten Wolfgang Pietras und Barbara Pietras (3. in der Einzelwertung) Platz zwei. Drittbeste wurden Peter Meister und Ulrike Turek mit einem 80,05-Teiler.

Alle drei Paare erhielten aus der Hand von Oberschützenmeister Dietmar Eschbacher und Schützenmeister Bernhard Reichert Pokale. Erstmals erfolgte die Auswertung der Schießergebnisse durch maschinelle Wertung, welche im Schützenstand Ewattingen obligatorisch ist und die Ermittlung durch Oberschützenmeister Dietmar Eschbacher via „Blattl“-Auslesung überflüssig machte.

Vorfreude auf neue Schützengemeinschaft

Sportwart Otmar Ganter oblag die Schießleitung und Wolfgang Oberle sorgte für die Standaufsicht. Oberschützenmeister Dietmar Eschbacher bedankte sich beim Sportschützenverein Ewattingen für die Bereitstellung der Anlage und dem Wirtepaar Ingrid Tremmel und Klaus Schulz für deren fürsorglichen Einsatz. „Im nächsten Jahr treffen wir uns dann in der neuen Schützengemeinschaft Bonndorf/Ewattingen“, versprach er bei der Siegerehrung.