Bonndorf So sieht der Zeitplan für den Bau des neuen Schmidt’s Markts in Bonndorf aus

Martin Schmidt hat im Gemeinderat Bonndorf über den Zeitplan für den Abriss und den Bau des neuen Schmidt's Markt in Bonndorf informiert. Der Bebauungsplan ist genehmigt, spätestens Anfang 2020 soll im neuen Schmidt's Markt eingekauft werden können.

Jetzt geht es richtig voran mit dem Großprojekt Neubau Schmidt’s Markt in Bonndorf. Der Bebauungsplan ist vollzugsreif, der Abriss des "Bonndorfer Hofs" ist im Gange und soll im Juni abgeschlossen sein. Dies teilte Martin Schmidt in jüngster Sitzung des Bonndorfer Gemeinderats mit, in der er auch über den weiteren Bauzeitenplan informierte.

Wenn der "Bonndorfer Hof" dann der Vergangenheit angehört, wird nach den Worten Schmidts mit den Arbeiten für die neue Zufahrt zum Einkaufsmarkt begonnen. „Die Pläne sind genehmigt“, sagte der Investor. Bis Juli will man dann auch den Bauantrag für den Abriss des alten und den Neubau des neuen Marktes stellen. Ebenso für das Zelt, das übergangsweise als Lebensmittelmarkt dienen wird. Die Bedingungen dort werden zwar nicht so luxuriös sein, meinte Martin Schmidt, man werde dort aber gut arbeiten und einkaufen können.

Ist der Bauantrag dann genehmigt, wird am Standort des "Bonndorfer Hofs" zunächst ein neuer Parkplatz angelegt, dann wird das Zelt gestellt. Für den Umzug kalkulieren die Investoren etwa eine Woche ein. Rund drei Monate werde es dauern, bis der jetzige Schmidt’s Markt abgerissen ist.

Für den Bau des neuen Marktes sind neun Monate eingeplant. „Das ist ein sportlicher Bauzeitenplan“, sagte Martin Schmidt, man werde das aber schaffen. Einziger Knackpunkt, der die Sache verzögern könnte, wäre ein früher, heftiger Wintereinbruch, der die Bauarbeiten behindern würde. Anfang des Jahres 2020 (spätestens) kann der neue Schmidt’s Markt in Bonndorf eröffnet werden, gab Martin Schmidt bekannt.

Der Bankautomatencontainer der Sparkasse soll im Übrigen in der Nähe des Marktes bleiben. Man werde einen neuen Standort einplanen, sagte Schmidt, der diesbezüglich noch Gespräche mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Theo Binninger, führen will.

Die Frage aus den Reihen des Gemeinderats, ob für die Zelt-Übergangslösung nicht das Studergelände genutzt werden könnte, verneinte Martin Schmidt. Dort würden notwendige Anschlüsse fehlen, außerdem könnten sich Anlieger durch die Geräuschkulisse der Kühlcontainer gestört fühlen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Grafenhausen
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Die besten Themen