Feierlich wurde das Patronatsfest in der Kirche Maria Magdalena Wutöschingen begangen. Beim anschließenden Pfarrfest wurde der neue Bewegungsbereich des katholischen Kindergartens Pater Stanislaus eingeweiht, ehemals Pfarrgarten. Mit den drei Pfarrern Thomas Mitzkus als Leiter der Seelsorgeeinheit Klettgau-Wutöschingen, Pfarrer Thomas Eberle sowie aus Frankreich Pfarrer Sebastian Duvier auf Urlaub bei seiner Schwester wurde bereits der Einzug in die sehr gut gefüllte Kirche feierlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kirchenchor Wutöschingen hatte unter Leitung von Simone Losch die Missa Festiva von Lorenz Maierhofer aufgeführt, begleitet von Kantor Andreas Konrad an der Orgel. Die klassisch moderne Komposition für dreistimmig gemischten Chor ist in sechs Teile aufgebaut und sind charakterisiert von einer besonderen Tonsprache und Klangenergie. Lorenz Maierhofer vertont die Ordinariums-Teile Kyrie, Gloria, Sanctus und Agnus Dei mit intensiven Wechseln zwischen rhythmischer Bewegtheit und klangsinnlicher Ruhe sowie mit harmonischer Farbigkeit und archaischem Unisono im Kontrast.

Pfarrer Thomas Mitzkus konnte auch die beiden Pfarrer Thomas Eberle sowie Pfarrer Sebastian Duvier aus Frankreich begrüßen.
Pfarrer Thomas Mitzkus konnte auch die beiden Pfarrer Thomas Eberle sowie Pfarrer Sebastian Duvier aus Frankreich begrüßen. | Bild: Yvonne Würth

Ergänzend dazu die Klänge des Musikvereins Wutöschingen unter Leitung von Volker Triebs. Im Anschluss machten die Gottesdienstbesucher eine Prozession zur benachbarten Kindertagesstätte Pater Stanislaus. Pfarrer Thomas Mitzkus segnete den erweiterten Spielplatz, der ehemals als Pfarrwiese genutzt worden war und nun dem Bewegungsdrang der Kindergartenkinder gerecht wird.

Der Musikverein Wutöschingen unter Leitung von Volker Triebs umrahmte während Festgottesdienst und anschließendem Pfarrfest musikalisch.
Der Musikverein Wutöschingen unter Leitung von Volker Triebs umrahmte während Festgottesdienst und anschließendem Pfarrfest musikalisch. | Bild: Yvonne Würth

Die Leiterin Andrea Mutter hatte die Pfarrgemeinde angefragt, Kommune, Pfarrgemeinde und Elternbeirat haben zum finanziellen Gelingen beigetragen. Pflastersteine wurden verlegt und ein Fahrzeughäuschen wurde mit Unterstützung der Kommune und Eltern aufgebaut. Der neue Hof wurde am Sonntag eifrig bespielt und die Fahrzeuge für alle Altersgruppen der Kindergartenkinder sowie die Airtrackmatte, die Balancierstraßen sowie Fußball und andere Ballspiele wurden rege genutzt.