Bonndorf Opel-Club Brunnadern: Blitz im Herzen und auf der Brust

Der Opel-Club Brunnadern feiert vom 23. bis 25. Juni seinen zehnten Geburtstag. Dreitägiges Zeltfest an einem ungewöhnlichen Ort.

Bonndorf – Zu seinem zehnten Geburtstag lässt es der Opel-Club Brunnadern richtig krachen – und das im wahren Sinn des Wortes. Mit Rock, Pop und Punk heizen die Sidling Sisters aus Grafenhausen den Gästen im rund 850 Gäste fassenden Zelt am Freitag, 23. Juni, ab 21 Uhr richtig ein. "Beim dreitägigen Fest ist für jeden Geschmack etwas dabei", versprechen die Macher. Kevin Eisemann hat die im modernen Look gestaltete Festschrift entworfen. "Die 4500 Exemplare haben wir dann in einem Kraftakt an einen Samstag in Bonndorf und allen Ortsteilen verteilt", erzählt der Vorsitzende Manuel Maier.

Der Vereinschef erinnert sich gut an die Zeit der Gründung: "Damals waren wir gerade volljährig, hatten kaum Geld und bei den Autos kam es vor allem auf die Optik an." Am 20 April 2007 hat Mike Brendle zehn Freunden bei "Dony unterm Nußbaum" in Brunnadern endgültig das Opel-Gen eingepflanzt. Heute tragen alle den Blitz nicht nur als Wappen auf ihren Shirts, sondern auch im Herzen. Mike Brendle ist immer noch besonders gefragt, wenn es bei den glänzenden Karossen ans Schrauben geht.

Die meisten Wagen der inzwischen 16 Mitglieder machen nicht nur optisch was her, sie haben auch 400 und mehr Pferdestärken unter der Motorhaube. Mit diesen Fahrzeugen geht's regelmäßig zu Treffen im Raum Stuttgart. "Im Internet haben wir eine Community, wo wir uns verabreden. Wir veranstalten keine Rennen, auf einer abgesteckten Strecke gibt's ein Schaufahren, später Gespräche und natürlich was zu Essen", erzählt der Clubchef. Es gibt auch regelmäßige Treffen im Vereinsheim, das sich die Mitglieder in Eigenregie im alten Schulhaus in Brunnadern eingerichtet haben.

In diesem schmucken Treffpunkt wurde auch die Organisation für das Geburtstagsfest mit den Mitgliedern besprochen. "Bei uns wird alles demokratisch mit Mehrheit entschieden, das Sagen hat also nicht nur der Vorstand", erläutert Maier die Struktur des Clubs. Seit rund 18 Monaten laufen die Vorbereitungen, in den vergangenen acht, neun Wochen trafen sich Mitglieder zwei Mal wöchentlich zu zwei- bis dreistündigen Sitzungen, um alles abzusprechen. "Schließlich wollen wir beim Fest auch Qualität abliefern", sagt der Bankangestellte. Natürlich gab es auch Meinungsverschiedenheiten, aber die Wogen seien nun wieder geglättet.

Alle zwei Jahre gibt es ein extravagantes Fest in Brunnadern, zum zehnten Geburtstag findet das Fest nun beim Autohaus Moser in Bonndorf statt. Zur Abgrenzung werden Bauzäune aufgestellt, die sich der Club aus der ganzen Region zusammengesucht hat. Beim Zeltaufbau halfen Mitglieder des Automobil und Motorsportclubs (AMC) Bonndorf. Beim Fest sind allein am Freitag 70 Personen in drei Schichten im Einsatz. Jedes Mitglied musste dazu fünf Helfer benennen.

Was als Reinerlös übrig bleibt, wird in ein Fest für alle Helfer, einen Ausflug und ins Vereinsheim investiert. "Aber wir haben auch hohe Fixkosten, allein das Zelt kostet 5000 Euro, hinzu kommen Technik und die Bands", erzählt Maier. Die Vorfreude ist dennoch riesig: "Wir erwarten ein großes Fest an einem noch nie da gewesenen Ort!"

Alles rund um das dreitäge Fest

Der Opel-Club Brunnadern feiert vom 23. bis 25. Juni sein zehnjähriges Bestehen mit einem dreitägigen Zeltfest auf dem Gelände des Autohauses Moser in Bonndorf.

 

  • Programm: Am Freitag beginnt das Fest um 16 Uhr mit einem Handwerkerhock, ab 18 Uhr spielt die Liveband Most. Um 21 Uhr betreten die Sidling Sisters die Bühne, danach legt DJ Pagani auf. „Bonndorf tanzt“ heißt es am Samstagabend ab 20 Uhr, wenn DJ Matze von baden.fm auflegt. Karten für sechs Euro gibt es beim Autohaus Mooser, der Sparkasse in Bonndorf und beim Partyservice Preiser in Grafenhausen. Der Sonntag gehört ab 11 Uhr den Familien: Es gibt eine Autoschau, musikalische Unterhaltung mit einer Abordnung der Stadtmusik, ab 14.30 Uhr spielen die Old Rabbits. Für Kinder gibt’s eine Hüpfburg und einen Fahrsimulator.
  • Parkplätze: Den Festbesuchern stehen in beschränkten Umfang beim Festgelände Parkplätze zur Verfügung. Abstellplätze gibt es auch beim Abholmarkt von Möbel Kreidler in der Bahnhofstraße, bei der ZG und ab 20 Uhr (Freitag und Samstag) beim Schmidt’s Markt.
  • Sicherheit: Das Festzelt hat eine Kapazität für 850 Besuchern. Für die Sicherheit sorgt im Innen- und Außenbereich ein Security-Unternehmen. Mit dem Landratsamt wird ein Tempolimit beim Festgelände auf der B 315 noch vereinbart.
Gerald Edinger

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren