Tobias Podeswa, Vorsitzender der Guggenmusik Bonndorf, begrüßte zur Hauptversammlung 43 Mitglieder. Schriftführer Jan Plum ließ die vergangene Saison Revue passieren. Als besonderen Höhepunkt bezeichnete er das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen der Guggenmusik am 26. Januar in der Stadthalle Bonndorf mit Nachtumzug, 20 Guggenmusiken und anderen Narrenzünften sowie vielen Zuschauern. Viel Arbeit wurd in der Vorbereitungsphase von allen Mitgliedern erbracht, was den „Haufen“ – wie sie sich selbst bezeichnen – nochmals zusammenschweißte und zu einer echten Musikerfamilie werden ließ. Jan Plum gestaltete seinen Bericht kurzweilig, immer wieder löste er Lacher aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Es folgte der Bericht des Kassierers Tobias Faller. Im 50. Jahr gab es beträchtliche Einnahmen. Dem standen aber Ausgaben in nahezu gleicher Höhe gegenüber. Der Verein hat noch etliche Außenstände. Letztere wurden von den Kassenprüfern Patrick Steiß und Manuel Auer bemängelt. Sie bescheinigten aber ansonsten eine einwandfreie geführte Kasse.

Früher mit dem Proben beginnen

Kapellmeister Andi Matt berichtete von einem durchschnittlichen Probenbesuch. In diesem Jahr möchte er – statt bisher im Oktober – etwas früher mit dem Proben anfangen. Er fand die Auftritte der Guggis gut und lobte insbesondere das Trompetenregister. Andi Matt bat alle Mitglieder, wie bisher weiterzumachen und weiterhin die Kameradschaft in den Mittelpunkt zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgende Vorstandsmitglieder kündigten ihren Rücktritt an. Sie wären gerne geblieben, ihre berufliche und private Situation würden sie aber zum Wechsel zwingen. Ihr Ausscheiden sei auch eine Chance für die Nachfolger. Sie sind jünger und wollen alle in ihrem Sinne weitermachen, hieß es. Zurückziehen wollen sich Andi Matt (Technlicher Leiter und Kapellmeister), Michael Spielberger (stellvertretender Vorsitzender) und Tobias Faller (Kassierer). Problemlos gestalteten sich die Neuwahlen. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Kai Wagner gewählt, Patrick Steiß ist neuer Kassierer und Jonas Maier neuer Kapellmeister. Die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden bestätigt.

Lob für bisherige Arbeit

Für Tobias Podeswa war es wichtig zu schildern, wie erfolgreich sich die Guggenmusik unter Andi Matt in den vielen Jahren seiner Arbeit entwickelt hat. Die Vielseitigkeit des Repertoires, sein absolutes Engagement, seine Kameradschaft – das alles führte zum Erfolg der Guggis. Podeswa bedankte sich auch bei der Stadt Bonndorf für ihre Hilfe beim Jubiläum. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Manuel Auer, Kai Wagner, Tobias Kessler und Simon Scherble geehrt.

In der abschließenden Diskussion ging es sehr lebhaft zu. Die anwesenden Narrenräte der Pflumeschlucker, Alexander Matt und Markus Pflendler, bedankten sich bei den Guggenmusikern für ihre zahlreichen Auftritte und Beiträge zum Gelingen der Bonndorfer Fasnet.