Bonndorf hat sich in den vergangenen Jahren im gewerblichen Bereich dynamisch entwickelt, die Baugrundstücke im Gewerbegebiet Breitenfeld sind quasi aufgebraucht. Eine Erweiterung des Gewerbegebietes in Richtung Münchingen um weitere 13,07 Hektar Fläche hat die Stadt in die Wege geleitet. Dazu war es nötig, den Flächennutzungsplan (FNP) entsprechend zu ändern. Die Änderung wurde vor rund eineinhalb Jahren im gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Bonndorf-Wutach eingeleitet. 

Das könnte Sie auch interessieren

In der jüngsten Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft wurde nun ein Strich unter die langwierige Flächennutzungsplan-Änderung gezogen. Der Feststellungsbeschluss für das geänderte Planwerk wurde gefasst. Die Änderung muss jetzt noch vom Landratsamt genehmigt werden, erläuterte Nicole Messerschmid vom Bonndorfer Stadtbauamt. Eine kleine Änderung zur ursprünglichen Planung habe es bei der Ausweisung des 13,07 Hektar großen Gewerbegebietes „Breitenfeld/Münchinger Weg“ noch gegeben, informierte Nicole Messerschmid. Auf der Fläche befinde sich eine nachkartierte FFH-Mähwiese, die der Kommune nicht bekannt war. Die Stadt werde den erforderlichen Ausgleich für die Inanspruchnahme der Mähwiese vornehmen, versicherte Messerschmid.

Kleine Gewerbeflächen in Wutach

Was die Gemeinde Wutach betrifft, ist im „alten“ Flächennutzungsplan eine kleine Gewerbefläche südlich der L 171 am Ortseingang von Ewattingen (aus Richtung Bonndorf) ausgewiesen. Eine Teilfläche davon mit knapp einem Hektar wurde jetzt gestrichen. Weiterhin Bestand hat ein 0,44 Hektar großes Grundstück, das südlich an die Landstraße angrenzt. Um aber auch in Ewattingen eine Gewerbeentwicklung zu ermöglichen, wird mehr Fläche benötigt. Neu in den Flächennutzungsplan als gewerbliche Baufläche aufgenommen wurde der Bereich „Vor Gärten“, eine direkt gegenüberliegende 1,64 Hektar große Fläche nördlich der L 171.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir sind am Ziel – nach einem längeren Verfahren“, freute sich der Wutacher Bürgermeister Christian Mauch über den nunmehr gefassten Feststellungsbeschluss. Ein Dankeschön für die konstruktive Zusammenarbeit sprach Bonndorfs Bürgermeister Michael Scharf den Ausschussmitgliedern aus. „In nächster Zeit wird der Ausschuss wohl nicht mehr tagen“, fügte Michael Scharf an. Die jetzt beschlossene Fortschreibung des Flächennutzungsplans werde wohl für die nächsten zehn Jahre halten.