Die Daten zur Bürgermeisterwahl in Bonndorf stehen fest. Der Gemeinderat stimmte den Terminvorschlägen der Stadtverwaltung zu. Hauptamtsleiter Harald Heini erläuterte dem Gremium die vorgeschlagenen gesetzlichen Fristen und die sich daraus ergebenden Terminvorschläge.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Wahltage und Bewerbungsfristen: Als Wahltag legte der Gemeinderat Sonntag, 10. Mai, fest, eine mögliche Nachwahl findet am Sonntag, 24. Mai, statt. Veröffentlicht wird die Ausschreibung für die Neubesetzung der Stelle des Bürgermeisters Bonndorf am Freitag, 28. Februar, im Staatsanzeiger Baden-Württemberg. Die Einreichungsfrist für Bewerbungen im Rathaus Bonndorf beginnt am Samstag, 29. Februar, und endet am Ostermontag, 13. April, um 18 Uhr. Ein zweiter Wahlgang wird notwendig, wenn keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang erreicht. Der Rat stimmte zu, dass es in diesem Fall keine erneute Stellenausschreibung geben wird. Etwaige neue Kandidaten für einen zweiten Wahlgang können sich direkt nach dem ersten Wahlgang bis Mittwoch, 13. Mai, um 18 Uhr bewerben. Bewerber müssen mindestens 25 Jahre alt und EU-Bürger sein.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Wahlausschuss: Als Mitglieder des Wahlausschusses bestätigt wurden Michael Scharf als Vorsitzender (kraft Amtes), Stadtrat Ingo Bauer als stellvertretender Vorsitzender sowie als Beisitzer die Stadträte Tilman Frank und Gernot Geng. Stellvertretende Beisitzer sind die Stadträte Harald Hien und Monika Spitz-Valkoun. Der Gemeinderat nahm die Bestellung von Hauptamtsleiter Harald Heini zum Schriftführer und Alexandra Ruf, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, zur stellvertretenden Schriftführerin zur Kenntnis. Mitglieder des Wahlausschusses sind nicht berechtigt, sich auf den Bürgermeisterposten zu bewerben.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Wahlberechtigte: Zur Wahl aufgerufen sind nach Auskunft der Verwaltung nach derzeitigem Stand 5967 Bonndorfer (Deutsche und EU-Bürger). Wählen darf, wer mindestens 16 Jahre ist. Bonndorfer Neubürger müssen bis spätestens 10. Februar als Einwohner gemeldet sein, um wahlberechtigt zu sein. Bürgermeister Michael Scharf ist bis 30. Juni im Amt. Im Dezember 2019 hatte er in einer Ratssitzung für alle überraschend verkündet, aus persönlichen Gründen nach 28 Jahren im Amt aufzuhören. Er war im September 2016 in seine vierte Amtszeit gewählt worden.