Die Badesaison startet am Samstag, 25. Mai. Bis dahin laufen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren. Sowohl Bademeister Jürgen Blattert als auch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und die Familie Preiser als Kioskpächter werkeln eifrig im Freibad.

Sechs neue Umwälzpumpen

Einiges wurde auf dem Gelände baulich verändert, vor allem am Kiosk sowie im Eingangsbereich. Insgesamt investierte die Stadt etwa 200 000 Euro in die Modernisierung. Vor allem der Energieeinsparung geschuldet ist die Installation sechs neuer Umwälzpumpen, welche die 22 Jahre alten Vorgängermodelle ersetzen. Die Anschaffungskosten in Höhe von 65 000 Euro wurden mit 20 000 Euro bezuschusst.

Der Eingangsbereich zum Schwimmbad wurde neu gestaltet, unter anderem mit barrierefreier Rampe.
Der Eingangsbereich zum Schwimmbad wurde neu gestaltet, unter anderem mit barrierefreier Rampe. | Bild: Martha Weishaar

Im Eingangsbereich wurde zusätzlich zur neuen Zugangstreppe eine barrierefreie Rampe gebaut, was sowohl Kinderwagen- als auch Rollstuhlfahrer Erleichterung verschafft. Verwitterte oder auch beschädigte Treppenelemente sowie die Stufenabdeckungen rund um das Nichtschwimmerbecken wurden ebenfalls erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Wesentlich verändert wurde der Kiosk. In einem neuen Anbau wurde ein großzügiger, direkt von außen zugänglicher Lagerraum geschaffen. Durch den neu gewonnenen Raum innerhalb des Kiosks erleichtern sich nun die Arbeitsbedingungen für die Betreiberfamilie Preiser erheblich.

Angelika, Manfred und Christoph Preiser freuen über mehr Platz im Kiosk sowie die neue Küche.
Angelika, Manfred und Christoph Preiser freuen über mehr Platz im Kiosk sowie die neue Küche. | Bild: Martha Weishaar

In der neuen Küche lassen sich die Abläufe wesentlich rationeller organisieren. „Damit müsste es Spaß machen, den Kiosk zu betreiben“, meint Werner Steiert vom städtischen Bauamt. In der bisherigen Enge war dies nämlich nicht der Fall. Angelika, Manfred und Christoph Preiser warten denn auch prompt mit neuen Ideen auf, die ihre bisherigen Angebote ergänzen.

Frühstück im Freibad

Von 9 bis 11 Uhr kann während der Saison im Schwimmbad nämlich auch gefrühstückt werden. Das werden sicherlich auch Gäste vom Wohnmobilstellplatz nutzen. Preisers hoffen nun, dass die Küche bis zur Eröffnung tatsächlich fertig eingerichtet ist, damit sie mit dem vollen Angebot loslegen können. Auch Bademeister Jürgen Blattert ist für die Schwimmbad-Saison gerüstet. Einzig das Wetter sollte noch mitspielen.

Das könnte Sie auch interessieren