Die Impfaktion gegen zwei gefürchtete Geflügelkrankheiten sei ein Erfolg gewesen. 82 Tierhalter holten für ihr Geflügel binnen 45 Minuten Impfstoff gegen die Newcastle Disease und Infektiöse Bronchitis ab. Initiator Anton Metzler vom Kleintierzuchtverein C 512 Bonndorf zeigte sich im Gespräch mit dieser Zeitung sehr zufrieden damit. Mit einer weiteren Aktion soll das Risiko für die Geflügel- und Stämmeschau im November minimiert werden.

Für Tierhalter mit kleinen Beständen seien die am Markt erhältlichen Impfdosenmengen zu groß, erläutert Anton Metzler. Die Tierhalter, die an der mit dem Veterinäramt abgestimmten Aktion teilnahmen, betreuen Bestände zwischen drei und 300 Tieren. Impfstoffanfragen seien aus Hinterzarten über Neustadt, Löffingen, Wutach und Erzingen bis Albbruck gekommen, so Anton Metzler.

Anton Metzler möchte das Angebot für Kleinsttierhalter interessant halten. Beim nächsten Termin werde die kleinste angebotene Impfdosis von 50 auf 15 Tiere reduziert. Um Kosten für den teils langen Anfahrtsweg nach Grafenhausen zu minimieren, rät Anton Metzler, Fahrgemeinschaften zu bilden. Kontakte könnten über Geflügelhalter aus der Nachbarschaft oder auch über die Bonndorfer Kleintierzüchter erfolgen. Der Kleintierzuchtverein C 512 Bonndorf denkt bereits an die Hochschwarzwälder Geflügel- und Stämmeschau (Kaninchen) am Samstag und Sonntag, 5. und 6. November, in der Bonndorfer Stadthalle, an der nur geimpfte Tiere ausgestellt werden dürfen. Es werde deshalb ein weiterer Impftermin vorgeschaltet, so Anton Metzler.