Der Jahresverlauf in Bonndorf ist normalerweise geprägt von vielen Festen, Jubiläumsveranstaltungen, Sportereignissen und Konzerten. In diesem Jahr jedoch sorgte die Corona-Pandemie dafür, dass all die gewohnten und beliebten Veranstaltungen ausfallen mussten. Gefeiert werden konnte Ende Februar noch die Fasnet – dann war Schluss mit lustig: Der Lockdown Mitte März setzte jeglichem Festvergnügen ein vorläufiges Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Coronavirus fielen das Frühlingsfest des Handels- und Gewerbevereins, das Schlossfest, Dunker bewegt, die HeDu-Ausbildungsmesse, Konzerte der Musik- und Gesangsvereine und vieles mehr zum Opfer. Schulentlassfeiern konnten nur in kleinem Rahmen stattfinden, ganz abgesehen davon, dass Schulen und Kindergärten über einen längeren Zeitraum ganz geschlossen waren, ebenso wie die Gasthäuser. Auch im kirchlichen Bereich kam das Gemeindeleben zum Erliegen. Das Jahr 2020 wird nicht nur als Pandemiejahr, sondern auch als Jahr ohne Feste in die Geschichte eingehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Corona-Vorschriften sind mittlerweile zwar wieder etwas gelockert, Veranstalter und Organisatoren lassen aber dennoch Vorsicht walten, außerdem ist es in manchen Bereichen kaum machbar, die notwendigen Hygienevorschriften umzusetzen. So wird man sich auch in diesem Herbst und Winter darauf einstellen müssen, dass lieb gewonnene Veranstaltungen nicht stattfinden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Handels- und Gewerbeverein hat bereits angekündigt, das Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag, das für den 18. Oktober geplant war, ausfallen zu lassen. Man habe sich schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen, sagten Susanne Spachholz und Harald Hien vom HGV-Vorstandsteam. Auch die Chilbi-Probe der Bonndorfer Feuerwehr, ein Ereignis, bei dem Wehren aus der ganzen Region einem großen Publikum ihre Schlagkraft präsentieren, wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Bereits abgesagt ist ferner das Weinfest der Stadtmusik Bonndorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Und wie sieht es mit dem Weihnachtsmarkt in Bonndorf aus? Nach der Einschätzung von Petra Kaiser vom Weihnachtsmarkt-Organisationsteam wird der Markt nicht stattfinden – egal ob mit oder ohne Glühwein. Auf den beengten Platzverhältnissen vor dem Schloss werde es kaum möglich sein, alle Corona-Vorschriften umsetzen zu können, meinte Petra Kaiser, die das Risiko für die Veranstalter als zu hoch einschätzt.

die Pflumeschlucker halten noch Ausschau, ob und in welcher Form ein närrisches Treiben möglich sein könnte.
die Pflumeschlucker halten noch Ausschau, ob und in welcher Form ein närrisches Treiben möglich sein könnte. | Bild: Erhard Morath

Und dann stellt sich noch die Frage: Wie sieht es mit der Fasnet aus? Etliche Narrenvereine in der Region haben bereits die großen Narrentreffen abgesagt. Auch Bunte Abende stehen auf der Corona-Streichliste. Der Bonndorfer Narrenvater Clemens Podeswa lässt aber für alle Freunde der Pflumeschluckerfasnet etwas Hoffnung aufkeimen. „Wir werden etwas auf die Beine stellen“, sagte er auf Nachfrage. Was genau, das werde noch besprochen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €