Das für 3. bis 6. Februar geplante Schneeskulpturen-Festival in Bernau fällt wegen der Corona-Pandemie erneut aus. Wie die Gemeinde am Freitag mitteilt, verhindert die aktuelle Corona-Situation die Ausrichtung der Veranstaltung.

„Gemeindeverwaltung, die Tourist-Information und die mitwirkenden Vereine mussten nach intensiver Diskussion und Abwägung den Entschluss fassen, das Festival für dieses Jahr abzusagen. Die Gründe liegen in der sich gerade aufbauenden Omikron-Welle, der wir mit einer solchen Veranstaltung keinen Vorschub leisten wollen, sowie in den Verschärfungen der Vorschriften durch Bund und Land“, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde. Damit verbunden wäre ein stark erhöhten Aufwand für die Organisation des Festivals. „Wir und alle anderen Mitwirkenden bedauern es außerordentlich, dass unsere Gäste und unsere Bevölkerung auf das Schneeskulpturen-Festival verzichten müssen“, schreiben die Verantwortlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz der Absage blickt die Gemeinde nach vorne: Das nächste Festival mit „Schneeskulpturen und einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm“ soll vom 2. bis 5. Februar 2023 stattfinden.

Das Schneeskulpturen-Festival findet seit 2017 jährlich in Bernau im Schwarzwald statt. Vor der beeindruckenden Kulisse des Bernauer Hochtals haben in der Vergangenheit tausende Besucher die faszinierenden Kunstwerke deutscher und internationaler Künstler bestaunt.