Die Straße „Am Rank“ zwischen den Bernauer Ortsteilen Kaiserhaus und Altenrond soll eine Tonnagebeschränkung auf höchstens 3,5 Tonnen erhalten, das heißt, dass dort dann nur noch Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen fahren dürfen. Der Gemeinderat folgte damit der Anregung eines seiner Mitglieder in einer früheren Sitzung – einstimmig beschloss das Gremium, einen entsprechenden Antrag beim Landratsamt Waldshut zu stellen. Die Straße „Am Rank“ ist eine enge Gemeindestraße, die zudem über eine enge und steile Kurve verfügt. Es komme gelegentlich vor, dass Lastwagen, die der Vorgabe ihres Navigationsgerätes folgen, in die für solche Fahrzeuge ungeeignete Straße einbiegen und dann womöglich steckenbleiben, hieß es.

Um solche Probleme künftig zu vermeiden und die Anwohner zu entlasten, solle man die erlaubte Tonnage beschränken, wie es beispielsweise im naheliegenden Karrenweg und dem Schliefe der Fall ist. Um die Landwirte nicht unnötig einzuschränken, sollte man aber nicht nur Anlieger- sondern auch landwirtschaftlichen Verkehr erlauben, sagte Matthias Schweizer. Der Gemeinderat nahm diese Anregung in den Beschluss auf, der einstimmig gefasst wurde.