Zur Einstimmung auf die Wintersaison, in der es einige Neuerungen geben wird, trafen sich die Langlauffreunde Rot-Kreuz-Loipe Bernau. Vorstandsmitglieder und weitere Helfer hätten an die 1200 Mitglieder das Magazin des Loipenzentrums verschickt, 16 Helfer waren zum Loipenaufbau mit Einrichtung der Beschneiungsanlage und Aufstellung eines neuen vom Sturm gefällten Masten der Flutlichtanlage im Einsatz. Es wird eine neue Loipenbeschilderung geben, und außerdem eine Erweiterung des Langlaufangebotes in Todtmoos, sagte der Vorsitzender Andreas Mutterer.

Altes Spurgerät geht nach Russland

Im kommenden Winter werden die Langflauffreunde Bernau die Verbindung nach Todtmoos bis zum Hochkopf beibehalten. Von dort an wird die Gemeinde Todtmoos für die Loipe verantwortlich, während die Langlauffreunde Bernau von hier einen reizvollen Abschnitt bis Herrenschwand samt einer Ortsrunde bis zum Hotel "Waldfrieden" präparieren werden. "Der Verein hat sein altes Spurgerät verkauft und ein neues angeschafft", sagte Mutterer. Es entspricht dem Vorführgerät, das der Verein zum Aufbau des Labyrinths im Einsatz hatte. Das bisherige Spurgerät wurde über die Firma Kässbohrer nach Russland verkauft.

Neuer Pistenbully

Mit der Ersatzbeschaffung des neuen „Pistenbully B 100 4F“ für 170 000 Euro verfügten die Langlauffreunde ab kommenden Winter über die sauberste und umweltfreundlichste Flotte des Schwarzwaldes, sagte Mutterer. Das neue Gerät werde für bessere Loipen und Wanderwegen sorgen, es sei mit bodenschonender Gummiraupe und mit der neuesten Motoren-Generation ausgestattet. Künftig wolle der Verein noch besser für das Langlaufzentrum werben. Im Internet sei der Verein schon aktiv, möglich sei eine Großleinwand neben den bisherigen 37 Werbebannern. Auf Anfrage teilte Mutterer mit, dass die Loipenführung in St. Blasien unverändert bleibt, ebenso ist Langlauf bei Flutlicht wie bisher am Mittwoch möglich. Der Verein habe beim Biosphärengebiet einen Zuschuss für die Umstellung der Flutlichtbeleuchtung auf LED gestellt, der abgelehnt worden sei.

Veranstaltungen: Eine Nordic-Woche wird von 7. bis 9. Januar zusammen mit der Skischule angeboten. Am 2. Februar soll das nordische Kinderskifest stattfinden und am 13. Februar kommt das DSV-Mobil für die Grundschule ins Langlaufzentrum. Der Rechberg-Pokal ist am 2. März, die Bezirks- und Vereinsmeisterschaften finden am 9. März statt.