„Feuervogel und Pechvogel verändern sich und die Welt“ lautet der Titel eines Musicals mit und für Kinder. Es wird am Samstag, 8. September, um 18 Uhr im Kurhaus Bernau aufgeführt.

Das Musical wird inspiriert durch die Musik von Igor Strawinski zu dem Ballett „Der Feuervogel“, aber die Geschichte, die die beteiligten Kinder zusammen mit Profimusikern aufführen, ist eine ganz eigene. Der Feuervogel ist eine Gestalt aus einer magischen Welt, ebenso wie der dunkle Zauberer Kastschei. Da gibt es aber noch den Pechvogel. Der sieht aus wie ein Junge aus der heutigen Welt, und er hat wirklich immer Pech: er wird gemobbt, hat keine Freunde und ist daher völlig mut- und hoffnungslos.

Aber die Geschichte springt immer wieder hin und her zwischen den beiden Welten, und dadurch werden Veränderungen möglich. Sogar der dunkle Zauberer Kastschei kann sich so verändern. Eine besondere Rolle spielen in dem Musical drei Federn. Und damit die kleinen und großen Zuschauer nicht nur schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen können, schenkt ihnen der Feuervogel eine besondere Feder für ihren Weg. Die Geschichte wird von der Moderatorin erzählt, begleitet mit toller Live Musik (Gitarre, Geige und Percussion) und großen Bildern auf einer Projektionsleinwand.

Die einzelnen Darsteller der Kindergruppe und die ganze Gruppe singen, rappen, spielen und tanzen einzelne Szenen der Geschichte. Die musikalische Begleitung übernehmen erwachsene Profimusiker. Momentan wird noch fleißig im Treffpunkt Lohmühle in Bernau für die Aufführung geprobt, gesungen, getanzt und gerappt. Und auch die Kostüme werden selbst gemacht und erhalten noch den letzten Schliff. Am Samstag freuen sich dann alle auf möglichst viele Zuschauer im Kurhaus.

Die Aufführung des Musicals findet einmalig statt am Samstag, 8. September, um 18 Uhr im Kurhaus Bernau. Eintrittskarten kosten zehn Euro für je einen Erwachsenen und ein bis zwei Kinder. Sie sind erhältlich bei den Tourist Infos in der Region und an der Abendkasse.