Das Coronavirus hat leider auch die Vorlesungen an der Kinderuni Hochrhein ausgebremst. Noch ist nicht klar, ob das Vorlesungsprogramm diesen Herbst wieder stattfinden kann. Das Kinderuni-Team ist deshalb neugierig wie es den kleinen Studierenden während den Coronazeiten geht. Sabine Schneider-Bertucco, Roland Sens, Ute Hönigschmied-Schmolke haben die Idee von Benie Ankli umgesetzt und einen Wettbewerb aufgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kinder sind dabei aufgefordert zu berichten, was sie derzeit bewegt, was sie vermissen und was sie als erstes tun werden, wenn das normale Leben wieder möglich und alles erlaubt ist. „Fotografiere, schreib uns, zeichne, schick uns eigene Raps, Lieder, Klanggeschichten, Karikaturen, Kurzfilme, Naturbeobachtungen, Experimente, Tüfteleien. Wenn schon zu Hause bleiben, dann werde kreativ! Inspiriere andere, es dir gleich zu tun und allein durch deine Erfahrungen und Fantasie Berge zu versetzen!“, so das Kinderuniteam. Teilnehmen können alle Acht- bis Zwölfjährigen, für jede Einsendung, die bis 1. Mai 2021 eingeht, gibt es eine kleine Überraschung, sehr originelle werden prämiert. Der vollständige Wettbewerbstext mit Angaben wie man sich bewerben kann, ist im Internet zu finden unter www.kinderuni-hochrhein.eu in der Rubrik Aktuelles.