Das Fest der goldenen Hochzeit können am heutigen Donnerstag Michael und Anna Kolupaew feiern. Seit 1995 wohnt das Jubelpaar in Deutschland, zuerst im Lager in Unteralpfen, dann in der Santeramostraße in Bad Säckingen und nun seit neun Jahren in der jetzigen Wohnung in der Zähringerstraße 58. Hier gefällt es den Beiden recht gut.

Der Tochter gefolgt

Michael Kolupaew kam 1948 und seine Frau Anna 1953 in Sibirien auf die Welt. Während Michael Kolupaew nach dem Schulbesuch Traktorfahrer wurde und 1967 die Familie nach Kachastan umzog, studierte seine spätere Frau Deutsch und Mathematik und arbeitete dann als Deutschlehrerin. 1970 wurde geheiratet. Drei Kinder kamen auf die Welt. 1995 wurde der Entschluss gefasst, der Tochter zu folgen, die bereits in Deutschland lebte. Mittlerweile lebt die ganze Familie in der Umgebung.

Während der Jubilar bei der Laufenburger Firma Lothar Oeschger als Parkettleger arbeitete und erst mit 70 Lebensjahren in Ruhestand ging, verdiente Anna Kolupaew als Verkäuferin bei Norma in Bad Säckingen ihr Geld, ehe sie 2016 in Ruhestand ging.

Gemüse aus eigenem Garten

Viel ist das Jubelpaar im eigenen Gemüsegarten anzutreffen. „Salat und Gemüse aus dem eigenen Garten ist nicht zu übertreffen“, sagte die Jubilarin, die trotz gesundheitlichen Problemen sich nicht unterkriegen lässt. Gerne sind die beiden „Goldenen“ noch mit dem Auto unterwegs. Große Touren werden aber nicht mehr gemacht. Nette hilfsbereite Nachbarn sind stets zur Hilfe bereit und auch die Kinder und die neun Enkelkinder kommen vielfach auf Besuch.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €