In der Nacht zum Samstag, 17. Oktober, gegen 3 Uhr, kollidierte
ein 30-jähriger Autofahrer mit seinem BMW auf der A3 in Fahrtrichtung Zürich in Höhe Rheinfelden mit einem in dieselbe Richtung fahrenden Opel. Der Opel prallte darauf in die Mittelleitplanke und blieb stehen. Der BMW flüchtete und befuhr mit übersetzter Geschwindigkeit den Rastplatz Mumpf. Dort verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte heftig mit einer Rampe vor der Toilettenanlage. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Bild: Kantonspolizei Aargau

Letzten Endes wurde ihm der Führerschein  entzogen. An den Fahrzeugen und an der Mittelleitplanke entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Die Staatsanwaltschaft ordnete aufgrund des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss eine Blut- und Urinprobe an und eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Kantonspolizei klärt nun den genauen Unfallhergang ab.

Bild: Kantonspolizei Aargau

 

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €