Neue Erkenntnisse zum Sexualdelikt am Waldbad Mitte März: Der Tatverdächtige mit der rotweißen Trainingsjacke soll eine dunkle, schwarze Hautfarbe gehabt haben. Seine Frisur wird als „hochstehende Haare, in der Mitte länger als auf den Seiten und nach hinten gegelt“ beschrieben. Auffällig sei ein größeres Loch im linken Ohrläppchen. Die Haare des zweiten Tatverdächtigen sollen gekraust sein. Die Kriminalpolizei sucht weiterhin Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer, 07761 934-500, entgegengenommen.

Ursprungsmeldung vom 16. März:

Am Montag, 15. März, in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr, soll es auf dem Parkplatz beim Waldbad in Bad Säckingen zu einem Sexualdelikt zum Nachteil eines 71 Jahre alten Mannes gekommen sein.

Tatverdächtig sind zwei Männer, die den Senior beleidigt und sexuelle Handlungen an diesem vorgenommen haben sollen. Die Tatverdächtige seien nach der Tat zu Fuß geflüchtet. Beide sollen von dunkler Hautfarbe gewesen sein, einer soll eine rot-weiße Trainingsjacke getragen haben.

Der Senior erstattete nach einigem Zeitverzug Anzeige. Aufgrund einer erlittenen Verletzungen musste er umgehend in ein Krankenhaus verlegt werden. Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer hat verdächtige Beobachtungen am Montagmittag (14 bis 17 Uhr) rund um das Bad Säckinger Waldbad gemacht.

Wem sind zwei Männer und/oder ein älterer Herr dort aufgefallen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 07761/934-500 entgegengenommen.