Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Wehr-Brennet und Schwörstadt sorgt am Freitagnachmittag für lange Staus auf der B34. Gegen 13.45 Uhr war es laut Polizei zu einer Kollision zweier Personenwagen in Höhe der Kreismülldeponie Lachengraben gekommen – vermutlich aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung. Mindestens eine Person wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Für die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle muss die B34 am Freitagnachmittag mehrfach kurz gesperrt werden. Es bilden sich in beide Richtungen lange Staus. Neben dem Rettungsdienst ist auch die Feuerwehr im Einsatz.