Angespannte Ruhe auf den Gängen und Konzentration hinter den geschlossenen Klassenzimmertüren heißt: Es ist wieder Prüfungszeit im Land. Auch an den Schulen in Bad Säckingen ist der Prüfungsmodus eingeschaltet.

„Das gilt jetzt und wird die ganzen nächsten Wochen anhalten“, sagt Erika Breiling, Leiterin der Rudolf-Eberle-Schule. Rund 460 Schüler machen in diesen Wochen ihren Abschluss an den Schulen in der Trompeterstadt, hinzu kommen nochmals rund 100 Prüflinge an der Berufsschule.

Für die diesjährigen Absolventen endet damit eine Schulzeit, die insbesondere in den vergangenen Jahren von der Pandemie geprägt war. Gelernt und gelehrt wurde von Zuhause aus, Klassenausflüge und -fahrten konnten kaum stattfinden und wie die Lehrer hinter ihren Masken eigentlich aussehen, war zwischenzeitlich fast vergessen.

Jetzt, in der letzten Etappe, spielt das Virus nur noch eine marginale Rolle. „Für die Durchführung der Prüfungen gibt es keine Vorgaben mehr“, erklärt Ricarda Hellmann, Leiterin der Werner-Kirchhofer-Realschule. Was wo gilt und wie die Schulen vor Ort sich während der Prüfungszeit organisieren, zeigt unser Überblick.

1. Welche Schulabschlüsse werden geprüft?

Die meisten Prüflinge gibt es an den klassischen weiterführenden Schulen. An der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule machen 61 Schüler ihren Real- beziehungsweise Hauptschulabschluss.

In direkter Nachbarschaft streben 102 Schüler ihren Realschulabschluss an der Werner-Kirchhofer-Realschule an. Hinzu kommen dort 15 weitere Hauptschulprüflinge.

Am Scheffel-Gymnasium gibt es im laufenden Schuljahr 93 Abiturienten.

Eine ganze Palette an Abschlüssen wird an der Rudolf-Eberle-Schule geprüft. „Wir haben etwa 40 Abiturprüfungen und 95 Fachhochschulprüfungen am Berufskolleg“, weiß Direktorin Erika Breiling. Weiter legen hier rund 100 Schüler der Berufsschule ihre Prüfungen ab, 60 andere Schüler machen ihren Hauptschulabschluss oder werden in der Schularten Arbeitsvorbereitung (AV) geprüft.

2. Wann sind die Prüfungstermine?

Gymnasien: Die schriftliche Abiturprüfungen haben am 25. April begonnen. Sie finden bis zum 10. Mai statt. Die mündlichen Prüfungen sind vom 27. Juni bis zum 8. Juli angesetzt.

Real-, Werk- und Hauptschulen: Die Prüfungszeit an den Real-, Werkreal- und Hauptschulen beginnt am 17. Mai und dauert bis zum 31. Mai. An den Hauptschulen ist der 24. Mai bereits der letzte schriftliche Prüfungstag. Die mündlichen Prüfungen finden vom 4. bis zum 12. Juli statt.

Berufskolleg: Die Prüfungen am Berufskolleg und den Berufsfachschulen starten am 10. Mai.

Prüfungszeiten: Die vom Kultusministerium Baden-Württemberg vorgegebenen Prüfungszeiten gelten für alle Schulen im Land, so auch an den hiesigen Schulen am Hochrhein.

3. Welche Rolle spielt die Pandemie?

Wie in den meisten Bereichen, gelten auch an den Schulen verbindliche Regeln wie das Tragen von Masken und die Testpflicht nicht mehr. Für die Prüfungszeit gehen die meisten Schulen jedoch weiterhin auf Nummer sicher – auch wenn sie den Schülern nichts zwingend vorschreiben.

„Wir empfehlen die freiwillige Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln“, sagt Christine Rutschmann, Leiterin der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule. Auch an der Realschule und der Rudolf-Eberle-Schule gibt es diese Empfehlungen. Anders läuft es am Scheffel-Gymnasium, wie Schulleiter Bernd Rieckmann erläutert: „Eine Empfehlung haben wir nicht gegeben, sondern setzen auf Eigenverantwortung.“

4. Wie wird gefeiert?

Die Corona-Pandemie hat nicht nur den Schullalltag massiv beeinflusst, sondern auch das, was am meisten Spaß macht: Das Feiern. Auch wenn sich die Schulen um so viel Normalität wie möglich bemüht haben – so fanden die Motto-Wochen und Feiern im kleinen Kreis statt – musste doch vieles gestrichen werden.

In diesem Jahr stehen die Zeichen gut, dass die Prüflinge ihren Abschluss wieder in feierlichem Rahmen mit Freunden und Verwandten zelebrieren können. „Gemäß der aktuell geltenden Regelungen werden wir eine normale Abschlussfeier planen“, kündigt Christine Rutschmann an. Auch die große Abschlussfeier der Realschule und der Abiball des Scheffel-Gymnasiums im Kursaal stehen derzeit fest im Kalender.

Das könnte Sie auch interessieren