Schwerste Verletzungen erlitt ein 15 Jahre alter Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem Auto am Dienstagmorgen in Bad Säckingen. Eine 49-jährige Autofahrerin befuhr kurz vor 7 Uhr die Basler Straße (Bundesstraße 34) von Bad Säckingen kommend in Richtung Rheinfelden. An der Kreuzung Basler/Jura-/Dürerstraße (McDondald‘s) zeigte die Lichtzeichenanlage für ihre Fahrtrichtung Grün und sie wollte die Kreuzung überqueren.

Zum gleichen Zeitpunkt befuhr laut Bericht der Polizei ein 15-jähriger Radfahrer den Fuß- und Radweg von der Jurastraße kommend in Richtung Dürerstraße. Er wollte die Kreuzung ebenfalls überqueren und fuhr über die Fußgängerfurt in Richtung Dürerstraße.

Er prallte auf die Motorhaube

Gemäß Zeugenangaben hat die Ampelanlage der Fußgängerfurt Rotlicht gezeigt. Auf der Fahrspur der 49-jährigen Autofahrerin kam es zur Kollision mit dem Radfahrer. Der 15-Jährige prallte auf die Motorhaube sowie Windschutzscheibe und wurde nach vorne in Fahrtrichtung abgeworfen. Der 15-Jährige erlitt schwerste Verletzungen. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er ins Uni-Spital nach Basel geflogen. Es besteht Lebensgefahr.

Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Ihr Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr war auch vor Ort und leistete technische Hilfe. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße längere Zeit komplett gesperrt.