Adventszeit ist weiterhin auch Einkaufszeit. Fast schon eine Selbstverständlichkeit ist dabei, dass der Einzelhandel sich in bestem Licht präsentiert. Jüngst hat der Gewerbeverein Pro Bad Säckingen entlang der Schützenstraße an den sieben Buchen erstmals Lichterketten installieren lassen. Das Lichtensemble ziert vom Orthopädieschuhmacher über die Volksbank hin zum Modehaus May die Straßenseite. 3360 LEDs fügen sich in ihrem warmen Lichtton in den bisherigen Weihnachtsschmuck ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Die „neue Beleuchtung bringt mehr Aufmerksamkeit in die Schützenstraße“, sagte die Vorsitzende des Gewerbevereins, Elisabeth Vogt. Sie hatte zur formellen Vorstellung des neuen Lichtschmucks am Montagabend eingeladen. Die Lichtnetze über der Flaniermeile in der Innenstadt sollten ergänzt werden. Dabei lagen die Bäume schon seit Längerem in der Aufmerksamkeit der Anlieger. Fünf Mitglieder von Pro Bad Säckingen haben den neuen Akzent zur Vorweihnachtszeit gesponsert. Neben dem Modehaus May und der Volksbank Rhein-Wehra haben sich die Schmidt‘s Märkte, die Schwarzwaldapotheke sowie die Steuerberatungskanzlei Strittmatter die Kosten geteilt. Auf 560 Meter Länge kommen die 28 Lichtketten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen Lichtelemente „setzten die Buchen gut in Geltung, es wirkt goldig ohne Blätter“, war eine Feststellung von Vorstandsmitglied Raimund Huber. Pro Bad Säckingen hat noch weitere Ideen in petto: „Das nehmen wir regelmäßig in Angriff, wir wollen als Einzelhandel und Gewerbe das Gesamtensemble aufwerten“, so Vogt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der technische Dienst der Stadt hat die neuen Lichtimpulse fachgerecht in den Bäumen angebracht. Für die Kundschaft der örtlichen Mitgliedsbetriebe von Pro Bad Säckingen soll die Vorweihnachtszeit weiterhin ein Erlebnis bleiben. Da gehört die Strahlkraft der neuen Lichtakzente in der Schützenstraße jetzt zum weiteren realisierten Projekt innerhalb des Stadtmarketingvereins Pro Bad Säckingen.