Bad Säckingen - Die Akademie für Gesundheitsberufe im Schöpfebachtal ist um einen attraktiven Glanzpunkt reicher. Denn neben dem umfangreichen Angebot für Schüler und Studenten aus den Gesundheitsberufen Physiotherapie, Ergotherapie, Massage sowie die Akademie zur medizinischen Fort- und Weiterbildung, gibt es jetzt ganz neu auch ein Appartementhaus mit 17 Wohnungen, die den Schülern und Studenten in der Zeit, in der sie ihre Ausbildung in Bad Säckingen absolvieren, zur Verfügung stehen.

Nach nur einer knapp einjährigen Bauzeit ist das Appartementhaus in Holzbauweise durch die Firma Isartaler Holzhaus aus dem bayrischen Holzkirchen erstellt worden. Für das Unternehmen aus Bayern nicht das erste Objekt, dass sie in Bad Säckingen unter der Leitung von Bauleiter Stefan Mandler gebaut haben. Denn auch das Hotel Rheinsberg in der Obersäckinger Golf- und Freizeitwelt, stammt aus dem Haus Isartaler Holzhaus. Ansonsten stammen alle am Bau beteiligten Firmen aus der Region.

„Wir haben noch profitiert vom Zuschuss aus dem Förderprogramm KfW55“, freut sich der kaufmännische Geschäftsführer Günther Nufer. Insgesamt rund zwei Millionen Euro hat der dreigeschossige Bau mit der Außenanlage gekostet.

Alle 17 Wohnungen sind komplett möbliert und mit einer voll ausgestatteten Küche versehen. Außerdem verfügt jede Wohnung in der Größe von jeweils 30 Quadratmetern über einen Balkon, und auf jedem Stockwerk stehen Waschmaschinen zur Verfügung.

Fünf der Wohnungen sind rollstuhlgerecht geplant und gebaut worden. Alle Wohnungen werden per Fernwärme beheizt. Bereits seit November des vergangenen Jahres sind alle Wohnungen vermietet. „Trotzdem ist die Nachfrage weiter groß“, erklärt Nufer. Der kaufmännische Geschäftsführer ist sich sicher: „Das Appartementhaus ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung des Campus.“

Im März 2021 fand der Spatenstich statt und bereits im November war das neue Wohngebäude direkt neben der Ergotherapieschule im Schöpfebachtal fertiggestellt. „Trotz erheblicher Schwierigkeiten durch Lieferengpässe haben es die Firma Isartaler Holzhaus und die beteiligten Firmen geschafft, das Gebäude in Rekordzeit zu erstellen“, freut sich Günther Nufer. Bereits vor Baubeginn waren die Appartements in dem dreigeschossigen Haus verkauft. Die Gesundheitsschulen wiederum haben alle Wohnungen von den Investoren angemietet und können sie so zu kostengünstigen Konditionen an die Schüler und Studierenden vermieten, die aus ganz Deutschland und der Schweiz zur Ausbildung auf dem Campus nach Bad Säckingen kommen.

Vermietet werden die Appartements ausschließlich an Studierende und Dozierende der Akademie.

Viel Raum für Bildung

Bad Säckingen – Medizinische Bademeister, Masseure, Physiotherapie und Ergotherapie als Bachelor und die Akademie für die medizinische Fort- und Weiterbildung. Was vor knapp 50 Jahren mitten in Bad Säckingen mit der kleinen Massageschule begann, hat sich zu einer modernen Einrichtung für Gesundheitsberufe gemausert.

Heute kommen Schüler und Studenten aus ganz Deutschland und aus der Schweiz, um sich als Therapeuten ausbilden zu lassen oder einen Bachelor in den Bereichen Physio- und Ergotherapie anstreben. Jetzt ist der Campus im Schöpfebachtal um ein dreigeschossiges Wohnheim mit 17 voll ausgestatteten Appartements erweitert worden. Jetzt war die Schlüsselübergabe.

„Masseure, aber auch Physio- und Ergotherapeuten sind im Gesundheitswesen unverzichtbar geworden und der Bedarf im In- und Ausland ist groß“, so der Geschäftsführer Günther Nufer. Die Gründe dafür liegen nicht nur am medizinischen Aufgabenwandel und der zunehmend älter werdenden Bevölkerung, sondern auch an der steigenden Nachfrage von Sport-, Fitness- und Wellness-Centern, die gut ausgebildete Fachkräfte benötigen.

Die Eröffnung des Kurzentrums zu Beginn der 1970er-Jahre war der Anstoß dafür, eine Massageschule in Bad Säckingen zu gründen. Vor mehr als 20 Jahren kam schließlich der Neubau und der Umzug aus der Stadtmitte in das Schöpfebachtal. Zunächst wurden neben den Masseuren und medizinischen Bademeistern auch Physiotherapeuten ausgebildet.

Es erfolgte ein weiterer Anbau auf dem Schulgelände. Seither ist in Bad Säckingen neben dem Bachelor und Master in Physiotherapie seit 2020 auch ein Bachelor in Ergotherapie möglich. Grund ist laut Nufer auch die Nähe der Akademie zur Schweiz. Die Akademisierung wird im therapeutischen Bereich immer wichtiger“, sagt Nufer. Der Weg in therapeutische Berufe führt dort nämlich nur übers Studium – Studienplätze aber seien rar.

Den Bachelor hat die Physiotherapieschule zunächst in Zusammenarbeit Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach angeboten. Seit 2018 ist die Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld Kooperationspartnerin, sowohl für den Bachelor- sowie für den neuen Masterstudiengang. Weil die Schüler und Studenten aus ganz Deutschland und der Schweiz nach Bad Säckingen kommen, ist jetzt das neue, moderne Wohnheim errichtet worden.