Die Volkshochschule (VHS) Bad Säckingen kehrt schrittweise zur Normalität zurück. Das Herbst-Winter-Semester umfasst rund 100 Kurse (statt wie üblich 160), ein gedrucktes Programm gibt es nicht. Interessenten können sich im Internet über das Angebot informieren.

Neue Kurse

Wegen der Verlängerung des Lockdowns hatte die Volkshochschule im Frühjahr nur ein „recht überschaubares Programm geboten“, so Stefanie Keller vom VHS-Sekretariat. Für das anstehende Semester kommen neue Kurse hinzu, etwa „Schwedisch für Anfänger“ und „Fit mit Kind“. Interessant dürfte auch der Vortrag über Nachlassplanung sein. Für Freunde der Kultur gibt es den Literaturkurs und Kunstexkursionen nach Basel zu den Ausstellungen über Goya und Pissarro. Neben Seminaren zum Thema „Gestalten“ bilden rund 40 Entspannungs- und Gymnastikkurse einen Schwerpunkt.

Die VHS Bad Säckingen bietet eine Fahrt zur Goya-Ausstellung in der Fondation Beyeler an.
Die VHS Bad Säckingen bietet eine Fahrt zur Goya-Ausstellung in der Fondation Beyeler an. | Bild: Repro: Alberto Otero Herraz

Hingegen müssen die Turnkurse für Grund- und Vorschüler sowie das Mutter-Kind-Turnen mangels Dozenten entfallen. Im Bereich Sprache werden Deutsch, Englisch und Spanisch auf verschiedenen Niveaus unterrichtet, für Anfänger gibt es Kurse in Italienisch, Portugiesisch, Arabisch und Schwedisch.

Computerschule

Die Computerschule Michael Fritz bietet 17 Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an, neu sind die Themen Visualisierung und Datenanalyse. Michael Fritz hatte mit dem Online-Unterricht so gute Erfahrungen, dass er im kommenden Semester alle Kurse nur noch über das Internet anbieten wird. „Online-Lernen ist anders, die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich den Kurs in Ruhe zu Hause anzuschauen, Pausen zu machen und die Lektionen zu wiederholen, so oft sie möchten.“ Bei einer Live-Konferenz gibt es die Möglichkeit, nachzufragen und sich mit dem Dozenten auszutauschen.

Integration

Als einzige im Kreis Waldshut bietet die VHS Bad Säckingen Integrationskurse und Einbürgerungstests an. Ab März wurden zwei Integrationskurse mit je 20 Teilnehmern veranstaltet, seither gab es auch wieder Einbürgerungstests. „Wir haben monatlich drei Tests statt einem organisiert, weil sich ein Rückstau aufgebaut hatte und weil die Teilnehmerzahl wegen der Infektionsschutzauflagen beschränkt ist“, erklärte Keller.

Die Einschränkungen

Draußen sind Kurse problemlos möglich, in Innenräumen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen und ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden – die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kritisch könnte es werden, wenn die Inzidenz über 35 steigt: „Dann müssen wir erneut über den Präsenzunterricht nachdenken“, erklärten die Bürgermeister Alexander Guhl (Bad Säckingen) und Michael Thater (Wehr).

Das VHS-Programm und die Anmeldung im Internet: www.vhs-bad-saeckingen.de