Die erste gute Nachricht: In der Stadtbücherei darf wieder nach Herzenslust gestöbert und entdeckt werden. „Ab sofort muss man seinen Besuch nicht mehr vorab im Internet buchen“, freut sich Martina Huber, die Leiterin der Stadtbücherei Bad Säckingen. Seit der Wiedereröffnung der Bücherei nach dem Lockdown, mussten sich die Nutzer über der Homepage der Stadtbücherei ein Zeitfenster buchen. „Das ist nicht mehr nötig“. Doch haben Martina Huber und ihr Team die Zeit dazu verwendet, um auch jetzt in der Sommerferienzeit, den Nutzern aus allen Altersgruppen etwas zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit zwei Sommerprogrammen im Wechsel, widmet sich die Stadtbücherei bereits seit Jahren, vor allem den jungen Lesern. Während sich die Kinder in einem Jahr mit „Heiß auf Lesen“ über den Bestand der Bücherei hermachen durften, erhielten die Kinder gemeinsam mit der Büchereikatze Othello, Besuch in der Stadtbücherei. So waren bereits ein Feuerwehrmann oder ein Polizeibeamte zu Besuch und haben ihren Beruf vorgestellt. Zusätzlich gab es für die Kinder dann jede Menge Lesematerial zu dem Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch in diesem Jahr ist alles ein wenig anders: „Aufgrund der aktuellen Zeit dürfen Othello und die Kinder in diesem Jahr keinen Besuch empfangen“, erklärt die Leiterin der Stadtbücherei. Trotzdem wird es auch in diesem Jahr eine Sommeraktion geben. Kleine rote Säcke hängen momentan in der Stadtbücherei, an denen kleine Schildchen angebracht sind. „Polizei“ steht auf einem oder „Frösche“ auf einem weiteren. Was sich in den Säcken befindet, ist von außen nicht ersichtlich. „In jedem Säcklein finden die Kinder ein Buch, ein Hörbuch zu jedem Thema, was vorne auf dem Säckchen steht und außerdem eine Süßigkeit.“

Das könnte Sie auch interessieren

So viel verrät Martina Huber bereits. Aber: „Auch eine kleine Überraschung ist in jedem Säcklein drin“. Vier Wochen haben die Kinder Zeit, sich mit dem Buch und dem Hörbuch zu beschäftigen. Danach kommt das Säcklein mit dem Buch und dem Hörbuch zurück in die Stadtbücherei. „Die Süßigkeiten und die Überraschung dürfen natürlich behalten werden“, so Huber weiter. Diese Aktion läuft noch bis zum Ende der Sommerferien und richtet sich an die Kinder im Grundschulalter bis zur siebten Klasse. Eine weitere Neuheit über die Sommerferien hinaus, richtet sich ab sofort vor allem an die erwachsenen Nutzer.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Entwicklung der Medientechnologie hat uns vor immer größere Herausforderungen gestellt“, weiß Martina Huber. Jetzt ist ein Filmportal für Bibliotheken entstanden, dem sich auch die Bad Säckinger Stadtbücherei angeschlossen hat und auf das ausschließlich die Nutzer der Stadtbücherei zugreifen dürfen. Jetzt kann man sich kostenfrei einen Film auf den Fernseher, auf das Tablet oder auf das Handy laden. Über das Portal der Stadtbücherei stehen Spiel- und Dokumentarfilme, aber auch Kurzfilme und Serien zur Verfügung. Momentan sind über die Internet-Adresse der Stadtbücherei www.bad-saeckingen.de 2000 Filme zu finden.

Im Angebot stehen vor allem deutsche Filme, internationale, besonders europäische Arthouse-Titel, Filmklassiker, Kurzfilme sowie Serien und Dokumentarfilme. Auch ein Angebot für Kinder und Jugendliche ist zu finden. Die Altersfreigagabe für Kinder wird bei der Anmeldung automatisch geprüft. „Die Plattform ist werbefrei und hat keine Laufzeitbegrenzung“, ergänzt Martina Huber.