Dem Abend wollte sie so viele Lacher entringen wie nur möglich. Das ist Sissi Perlinger gelungen. Und nicht nur, weil sie ein paar alte Kalauer eingebaut hat. Die Entertainerin, Schauspielerin und Musikerin macht schon ein sehr spezielles Kabarettprogramm. Die 58-Jährige mit 37 Jahren Show-Erfahrung ist ein schillernder Paradiesvogel mit enormer Bühnenpräsenz. Politisches Kabarett darf man von ihr nur zwischen den Zeilen erwarten.

Im vollsten Theater, das Perlinger seit zwei Jahren gesehen hat, bringt die volkstümlich-komische Nummer mit der Nachbarin, die aus ihrer Ehe plaudert, die Zuschauer vollends zum Lachen. Sie schlüpft in viele Bühnenfiguren: Marlene aus Berlin, die es beim türkischen Gemüsehändler mit einem Neonazi zu tun kriegt, und die schräge „Kiez-Philosophin“, die eigenwillig auf Hippie-Art ihre Sicht der Welt erklärt. Eine Welterklärerin ist sie sowieso und sie hat auch philosophische Adern, singt über den Lebenssinn, über Lebensqualität, das Lachen als beste Diät und überhaupt als Allheilmittel gegen schlechte Nachrichten. Lachen ist wichtig, sagt die begnadete Entertainerin, und sie macht mit dem Publikum eine richtige Lachtherapie. Alle Arten von Lachen bis Kieksen geht sie durch und das Publikum macht gerne mit. Lachen ist ansteckend.

Sissi Perlinger gibt Auskunft über den Sinn des Lebens. Bild: Jürgen Scharf
Sissi Perlinger gibt Auskunft über den Sinn des Lebens. Bild: Jürgen Scharf | Bild: Picasa

Urkomisch ist ihre Affennummer, in der sie die Männer mit deren Hormonen und Adrenalin beim Grillen parodiert und Alphamännchen mit Überschuss an Testosteron imitiert. Schlicht kurios, wie sie auf dem Tisch in Affenpose herumwippt, sich kratzt und auf die Brust klopft. Wirklich: Diese Frau ist ein Energiebündel, ein Wirbelsturm, steht unter Strom. Eine Ulknudel auch, aber Ulk mit Tiefsinn.

Sissi Perlinger in ihrer urkomischen Affennummer. Bild: Jürgen Scharf
Sissi Perlinger in ihrer urkomischen Affennummer. Bild: Jürgen Scharf | Bild: Picasa

Manchmal muss man genau zuhören, da fallen zeitkritische Sätze wie „Das ganz große Geld fährt gerade unseren Planeten an die Wand“. Da deutet sie an, was sich momentan weltweit abspielt und bringt es knapp auf den Punkt. Auch die neuen Medien, die TV-Glotzerei und den Turbo-Kapitalismus nimmt sie kritisch aufs Korn. In ihrem neuen Programm sagt Perlinger eben, „worum es wirklich geht“. Die Show ist kreativ, denn die Frau hat Witz und komische Verve und weckt die Glücks-Synapsen auf. Dabei zeigt sie gern mal kesse Kurven unterm Leoparden-Look und gelegentlich explodiert ihre Fantasie. Da muss man fast in Deckung gehen. Was nimmt man mit? Hurra, wir leben, so lange wir lachen!

Das könnte Sie auch interessieren