Das Fridolinsmünster in Bad Säckingen ist so voll besetzt gewesen wie lange nicht. Eltern, Freunde und Verwandte der Schüler des Scheffel-Gymnasiums hatten sich zahlreich eingefunden, um nach drei langen, von Corona geprägten Jahren in feierlichem Rahmen wieder euin Advents- und Weihnachtskonzert genießen zu können. „War das schön, hier im vollen Münster wieder ein schönes Konzert anzuhören“, meinte denn auch Schulleiter Bernd Rieckmann am Ende der Veranstaltung.

Beginnend mit den festlichen Klängen des Trompetenkonzerts in D-Dur von Guiseppe Torelli und dem alten feierlichen Adventslied „Nun komm der Heiden Heiland“, dargeboten vom Blechbläserquartett (Tim Saller und Valentin Geiger an der Trompete, Paula Rieger und Valentin Urich an der Posaune) und Jörg Sczepanski an der Orgel, kam gleich zu Beginn des Konzerts die richtige Adventsstimmung auf. Weiter ging es mit einem breit gefächerten musikalischen Programm, das die verschiedenen Ensembles und Musikklassen des Scheffel-Gymnasiums präsentierten.

Chöre begeistern

Mit dem amerikanischen Weihnachtslied „The First Noel“ und dem lyrischen Stück „The Moon“ von Andy Beck begeisterten die Schüler der Musikzugklasse 5b unter der Leitung von Volker Weidt die Zuhörer. Begleitet wurden sie dabei von Milena Frech am Klavier. Den ersten Satz aus dem „Te Deum“ von Marc Antoine Charpentier in einer Bearbeitung für Bläser, Schlagzeug und Glockenspiel, am Cello begleitet von Benjamin Wankemüller, führte die Musikzugklasse 6a/b unter der Leitung von Anne Kütemeier auf. Ebenfalls unter der Leitung von Anne Kütemeier und am Klavier begleitet von Volker Weidt, präsentierte der Unterstufenchor das Weihnachtslied „Kommet ihr Hirten“ in einer swingenden Version.

Sehr innig und besinnlich erklangen dann die Lieder „Deep The Silence“ und „Schlafe mein Kind“, begleitet von Sara Höcker (Geige) und Maja Höcker (Flöte), bevor mit dem traditionellen Gospelklassiker „Go Tell It On The Mountains“ geradezu überbordende Weihnachtsfreude in die Kirche hineingesungen wurde. Lena Ebner und Emma Schmidt (Flöte), Milena Jehle (Horn), Merle Weidt (Oboe) und Clara Kütemeier an der Orgel vom Neigungskurs Musik der Klasse 11 unter der Leitung von Jochen Stitz führten das Menuett und Trio aus der „Harmoniemusik Nr. 5“ von Edward Elgar und das adventliche „Maria durch ein Dornwald ging“ auf.

Lieder mit Gefühl

Gefühlvolle Lieder wie „Saint Cecilia“ von der dänisch-isländischen Folksängerin Kajsa Vala, oder „Fragile“ von Sting hatte der Gospelchor unter der Leitung von Volker Weidt im Angebot. Dazu erklang „Dreams“ von der dänischen Band Jonah Blacksmith und der kraftvoll dargebotene Gospel „Trouble All About My Soul“ vom Kansas City Gospel Quartet. Begleitet wurden die Sänger von Anne Kütemeier am Piano) und von Pitt Schulz an der Perkussion.

Mit dem Rhythm-and-Blues-Klassiker „Green Onions“ von Booker T. Jones & the M.G.‘s und „A Chili Pepper Christmas“ von Doug Beach brachte die Big Band unter der Leitung Jörg Sczepanski die Zuhörer dann noch einmal in swingend-heitere Weihnachtsstimmung. Zum krönenden Abschluss wünschten dann alle Mitwirkenden dem begeisterten Publikum mit dem fröhlichen Weihnachtslied „Feliz Navidad“ ein frohes Weihnachtsfest.