Zu dem Verkehrsunfall war es gegen 7.45 Uhr an der Schaffhauser Straße gekommen. Offensichtlich nutzte eine 45-jährige Frau nicht den für ihre Fahrtrichtung vorgeschriebenen Radweg, so die Polizei. Die Radlerin prallte dabei frontal mit einer ihr auf dem Rad entgegenkommenden ordnungsgemäß fahrenden 39-jährigen Frau zusammen. Die 45-Jährige wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Frauen trugen einen Helm, ihre Fahrräder waren beleuchtet.

Zu allem Übel musste der Freund der Verletzten mit der Polizei zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus. Er hatte es wohl nur gut gemeint und war mit seinem Auto selbstständig zur Unfallstelle gefahren. Dabei wurden die Polizeibeamten auf die Alkoholisierung des 49-Jährigen aufmerksam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,7 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben.