Bad Säckingen – Mit der Eröffnung einer weiteren Niederlassung in Bad Säckingen, hat sich Europaketshop.ch zur größten Paket-Lieferadresse im Raum zwischen Konstanz und Basel gemausert.

Bereits vor 15 Jahren hat der Waldshut Unternehmer Fuat Bulut seinen ersten Shop im Waldshut-Tiengen eröffnet. Nur ein Jahr später kam er nach Laufenburg und seit dem 1. Dezember ist er im Bad Säckinger Am Buchrain 2 in einer Top-Lage, nur zwei Autominuten zur Grenze in die Schweiz, anzutreffen. Denn seine Kundschaft stammt ausschließlich aus der Schweiz.

Alle drei Niederlassungen zusammengefasst, bieten Fuat Bulut und seine insgesamt 25 Mitarbeiter auf 3000 Quadratmeter den kompletten Service. Neben Briefsendungen, Päckchen und Paketen, können die Kunden auch sperrige Pakete und Palettenware in jeglicher Größe und Gewicht an den Shop liefern lassen.

Bereits seit längerer Zeit war Fuat Bulut auf der Suche nach einem geeigneten Firmengebäude, um eine weiter Niederlassung für den Europaketshop.ch zu eröffnen. „Die Suche war äußerst schwierig“, erinnert er sich. Denn neben der entsprechenden Lagerkapazität sollten vor dem Haus genügend Parkplätze zur Verfügung stehen und auch in der Nähe der Grenze zur Schweiz sein. „Die Kunden mögen kurze Wege“, ist er überzeugt. Bei ihrem Besuch über die Grenze möchten die Kunden gerne alles auf einmal erledigen. Und dazu gehört auch die Abholung der Pakete. Und genau das kann ihm das Gebäude Am Buchrain 2 bieten. Und das sich in der Nähe ein Baumarkt und Lebensmittelgeschäfte befinden, macht es zur Top-Lage für Buluts Gewerbe. „Neben dem Einkauf können die Kunden gleich noch ihre Pakete abholen“, so Bulut. Erfahrungsgemäß packen die Kunden ihre Pakete sofort aus, um die Ware danach besser im Auto unterbringen zu können. „Ich möchte vermeiden, dass der Müll irgendwo auf der Wiese oder am Straßenrand landet“, erklärt der Unternehmer. Aus diesem Grund hat er einen Bereich der insgesamt rund 1000 Quadratmeter großen Fläche in Bad Säckingen, zur Auspackstation eingerichtet. Hohe Tische und Paketmesser stehen den Kunden kostenlos zur Verfügung. Der Abfall kann dann auch gleich sortiert und von europaketshop.ch fachgerecht entsorgt werden. Vor dem gibt es zehn Parkplätzem die kostenlos genutzt werden können. Ist es dem Kunden nicht möglich, eine größere Lieferung abzuholen, übernimmt das Unternehmen die Verzollung und liefert oder verschickt die Sachen direkt zum Kunden in die Schweiz.

Noch ist es ruhig in der neuen Niederlassung. Doch Fuat Bulut ist überzeugt davon, dass sich das bald wieder ändern und weitere Mitarbeiter benötigt werden. Denn in den anderen Niederlassungen bearbeitet das Unternehmen bereits jeweils bis zu 2000 Pakete pro Tag.