Der Förderverein der Anton-Leo-Grundschule in Bad Säckingen hat eine Wiederbelebung erfahren, nachdem die Vorstandsämter zeitweise nicht vollständig besetzt werden konnten. Bei den anstehenden Wahlen bei der Hauptversammlung des Vereins in der Aula der Anton-Leo-Schule wurde Stefan Riedl als Vorsitzender bestätigt. Als seine Stellvertreterin wurde Monika Behr gewählt. Das Amt der Schriftführerin übernimmt weiterhin Stephanie Bild. Die Kasse wird für eine weitere Amtszeit von Willi Elgg geführt. Ins Amt des Beisitzers wurde neben Diana Fritze neu Thomas Schneider gewählt. Hierfür wurde die Satzung des Vereins angepasst, die nun bis zu zwei Vorstandsbeiräte vorsieht. Ebenso wolle man sich beim Vereinsregister in Freiburg endlich mit dem neuen Namen „Förderverein der Anton-Leo-Schule“ registrieren lassen, da bislang mit „Förderverein der Hindenburgschule“ noch die abgeschaffte Bezeichnung hinterlegt ist. Zudem wurde der Mindestbeitrag der Mitglieder von zehn auf 20 Euro erhöht.

Schulbegehung geplant

Grundsätzlich wolle man „wieder präsenter sein, aktueller auftreten und nach der langen Pause wieder vermehrt auf die Eltern zugehen“, wie Vorsitzender Stefan Riedl erläuterte. Hierzu sei unter Anderem eine Schulbegehung geplant, die Hinweise auf eine eventuelle Einbringung des Fördervereins an der Schule liefern soll. Außerdem möchte man bei der Begrüßung der Erstklässler sowie an den anstehenden Elternabenden zugegen sein und eine Sprechstunde anbieten. Es ist auch die Erstellung eines aktualisierten Flyers geplant, der neue Fördermitglieder anwerben soll.

Das könnte Sie auch interessieren

„Förderer der Anton-Leo-Schule kann jeder sein. Man muss nicht unbedingt ein Kind an der Schule oder andere Kontakte zur Schule haben“, betonte die Rektorin der Anton-Leo-Schule, Monika Berger. Sie wünschte sich vom Förderverein eine finanzielle Unterstützung bei der Aufstockung des schuleigenen Computerraums, für den angemessene Tische und Stühle benötigt werden. Angesprochen wurde außerdem das Dauerthema des Lehrermangels, der allgemein in der Region herrsche.

Rettungsschwimmerin an Schule

Die Schule habe aber Hoffnung auf eine ausgebildete Rettungsschwimmerin, die den Schwimmunterricht ergänzen könnte. Auch hier möchte sich der Förderverein einbringen und für ein Zeitfenster für den Schwimmunterricht in einem der örtlichen Hallenbäder sorgen. Einig war man sich darüber hinaus in dem Wunsch, dass es keinen Wechselunterricht für die Grundschüler mehr gebe, da dieser insbesondere für die jüngeren Kinder alles andere als ideal sei.

Der Förderverein der Anton-Leo-Schule unterstützt Bildungsprojekte an der Grundschule und zählt derzeit 61 Mitglieder. Vorsitzender ist Stefan Riedl. Kontakt zum Verein per E-Mail (fv-antonleoschule@outlook.de).