In der Nacht auf Samstag wurde in Bad Säckingen eine fast 80-jährige, demente Person von Angehörigen als vermisst gemeldet. Da die Frau von der Polizei zunächst nicht aufgefunden werden konnte, wurden Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Deutschem Roten Kreuz alarmiert und eine groß angelegte Suchaktion in Gang gesetzt.

Nachdem kurz vor 23 Uhr Alarm ausgelöst wurde, begannen kurz danach 40 Feuerwehrleute, 30 Helfer des THW und 20 Mitglieder des DRK unter anderem auch mit der Rettungshunde Staffel nach der Frau zu suchen. Das gesamte Stadtgebiet wurde mit Fahrzeugen und zu Fuß akribisch durchkämmt, dabei kam auch eine Drohne mit Wärmebildkamera zum Einsatz, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Die Suchaktion wurde eng mit der Polizei koordiniert, die ebenfalls weiter nach der Person suchte.

Gegen 1.45 Uhr konnte die Dame laut Feuerwehr glücklicherweise am Ortsrand von Wallbach von einem Suchtrupp der Feuerwehr aufgegriffen werden. Der umgehend hinzu alarmierte Rettungswagen konnte nur eine leichte Unterkühlung feststellen, ansonsten ging es der Dame augenscheinlich gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie kam aber zur Sicherheit zunächst ins Spital. Nachdem die Identität von der Polizei zweifelsfrei festgestellt wurde, konnte die Suchaktion eingestellt werden. Die Einsatzkräfte rückten danach wieder in ihre Gerätehäuser ein, der Einsatz konnte gegen 2.30 Uhr beendet werden.