Die Jugendabteilung des FC 08 Bad Säckingen hat eine neue Leitung. Jan Rohrbach gewann die Wahl gegen den Amtsinhaber Davide Varlese. Gleichzeitig sind nach drei Jahren Vakanz wieder alle Vorstandsposten besetzt. Die Spielgemeinschaften des FC 08 in den Jugendklassen sind per Rahmenvereinbarung nach dem FC Wallbach nun auch mit dem SV Obersäckingen vereinbart worden.

„Leider ist die vergangene komplette Saison annulliert worden und damit bleiben alle Jugendmannschaften in ihren Liegen“, berichtete Varlese den 41 anwesenden Mitgliedern und Eltern. Die D-Jugend war bis zum Abbruch der Saison als ungeschlagener Tabellenführer als Aufstiegskandidat gehandelt worden. „Die Geburtsjahrgänge 2017/18 trainieren weiterhin mit der G-Jugend, werden aber in der kommenden Saison gesondert ausgebildet“, eröffnete Varlese den Ausblick. In der F- und E-Jugend sind dem Verband zwei Mannschaften gemeldet worden.

Aufstieg in die Landesliga als Ziel

Ab der D-Jugend starten die Spielgemeinschaften (SG), wobei die D2 vom FC 08 künftig in der Liga im östlichen Teil des Landkreises spielen wird. Stark ist die C-Jugend mit rund 50 Spielern. Das Ziel ist der Aufstieg in die Landesliga. Künftig wird in der B-Jugend mit Obersäckingen auf Qualität gesetzt; fünf Trainer betreuen zwei Mannschaften. In der A-Jugend sind Spieler, „die von Anfang an zusammen geblieben sind, und da haben wir vom FC 08 circa 29 Spieler in einer Mannschaft“, so Varlese. Ziel ist der Aufstieg in die Landesliga. „Wir haben das gegenseitige Helfen als Devise richtig verstanden – aus der Jugend kommt die Verstärkung für die erste Mannschaft“, sagte der Vorsitzende Werner Wunderle vom Hauptverein.

Die Wahlen

Trainer Thorsten Morath kandidierte für den vakanten Posten als stellvertretender Vorsitzender, Anna Haas für den ebenso freien als Schriftführerin, Stefan Knoblauch und Bartolomeo Caputo sind neue Beisitzer. Jugendsprecher Philip Kürz, Kassierer Alexander Seel und Frank Strobel, der das Passwesen innehat, wurden wiedergewählt.