Das Brückenjubiläum im kommenden Jahr bringt die ersten Marketingaktionen hervor. Ganz offiziell, in würdigem Rahmen im Rathaus, ist der 0-Euro-Schein 450 Jahre Holzbrücke Bad Säckingen vorgestellt worden. Die Holzbrücke und das Münster sind in lila aufgedruckt, ein Silberstreifen, Hologramm mit fühlbarem Relief und ein Wasserzeichen lassen den Schein als wertig aussehen. „Klar, ein Marketinginstrument. Damit machen wir auf unser Jubiläum aufmerksam“, sagte Tourismusamtsleiter Thomas Ays bei der Vorstellung.

Einmalig in Südbaden

Eine Jubiläumsauflage, die einmalig auf 10.000 Scheine limitiert ist. Seit wenigen Tagen ist der 0-Euro Schein über den online-Shop der Tourist-Info der Stadt im Angebot. Zwei Euro kostet der wertlose Schein „aber wir haben bereits über 1200 verkauft – soziale Medien und Sammler sind da sofort aufgesprungen und haben einen regelrechten Boom ausgelöst“, merkte Ays an. Solch eine Aktion ist in der gesamten Region einmalig. Zwar sind in ganz Deutschland bereits knapp 1000 Motive mit dieser künstlerischen Idee aufgelegt worden, nicht aber in Südbaden.

Auf das kommende Jubiläum der Holzbrücke wird mit einem eigenen Aufkleber und Signet aufmerksam gemacht.
Auf das kommende Jubiläum der Holzbrücke wird mit einem eigenen Aufkleber und Signet aufmerksam gemacht. | Bild: Gerd Leutenecker

Solche Sammlerscheine generieren Einnahmen für Museen, Vereine und Jubiläen. Jetzt auch für das Bad Säckinger Jubiläumsjahr der Holzbrücke. Der Franzose Richard Faille hatte diese Idee 2015. Auch der „450 Jahre Holzbrücke Bad Säckingen“ Schein wurde in der Wertpapierdruckerei in Frankreich gedruckt – auf dem gleichen Papier wie die Originaleuroscheine. Der Bad Säckinger 0 Euro Schein ist von der Europäischen Zentralbank (EZB) offiziell anerkannt und genehmigt. Das Euro-Souvenir gilt natürlich nicht als Zahlungsmittel – wie auch, bei der Wertangabe?

Holzbrücke
Holzbrücke | Bild: Karl Braun

„Die Stadt hat ja kein Geld mehr, jetzt haben wir halt unser eigenes Geld“, sagte lachend Bürgermeister Alexander Guhl bei der Vorstellung vom Bad Säckinger 0-Euro Schein. Zweideutig, die städtische Finanzlage ist angespannt, und die Stadt kann keine eigene Gelddruckmaschine anwerfen. Aber für das Brückenjubiläum sind einige weitere kreative Aktionen noch in petto. Guhl sieht das vorübergehende zurückdrängen des Trompeter-Signet als vertretbar, „mit der Holzbrücke wird hier schließlich viel verbunden“.

Jubiläum im Jahr 2023

Der Sammler-Schein ist der Auftakt für weitere Werbeaktionen zum Jubiläum. „Und im Jubiläumsjahr muss natürlich auch das Brückenfest außer der Reihe stattfinden – etwas größer sogar“, kündigte die Vorsitzende vom Handels- und Gewerbeverein Pro Bad Säckingen, Elisabeth Vogt an. Ein Jubiläumsaufkleber wird demnächst ebenso erhältlich sein. Die Holzbrücke verbindet, war einstmals eine Bundesstraße und unter der Brücke verläuft noch immer eine Gasleitung rüber nach Stein. Das ist Teil der Identität. 2023 wird wieder ein Festjahr für Bad Säckingen und einige Überraschungen kommen zusätzlich noch aus dem Tourismusamt, kündigte Ays an.

Das könnte Sie auch interessieren