Seit einigen Jahren findet das Jahreskonzert des Rock- und Pop-Chores ProSäcko immer am ersten Adventswochenende freitags und sonntags in der evangelischen Kirche in Bad Säckingen statt. Inzwischen gibt es viele Stammzuhörer, was sich auch immer mehr an der Anzahl der Besucher bemerkbar machte. Viele freuen sich jedes Jahr auf diesen Termin und planen ihn schon fest im Kalender mit ein. Zu hören sind bekannte Melodien, auf die das Publikum immer schon wartet, und, passend zur Adventszeit, auch immer moderne Weihnachtslieder. Aber auch frisch einstudierte Stücke. Nun steht der Erste Advent vor der Tür, aber die Konzerte des Chores, wie so vieles in diesem besonderen Jahr, müssen ausfallen, dies schreibt der Chor in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Chor mit etwa 40 Sängern unter der Leitung von Irina Flato-Schiefer hofft nun auf das Jahr 2021, um die lange Pause der Proben wieder aufholen zu können. Nach dem Konzert im vergangenen Jahr konnte noch gar nicht richtig mit dem Einstudieren neuer Stücke gestartet werden. Im März war Schluss. Chorleiterin Irina Flato-Schiefer geht sehr strukturiert vor, wenn die Sänger etwas Unbekanntes lernen. Die Stücke werden in kleine Passagen aufgegliedert und mit den einzelnen Stimmen immer wieder wiederholt, bis alles sitzt. Diese aufwendige und detaillierte Arbeit war aber in diesem Jahr nicht möglich. Es konnte kein Programm für das Adventskonzert zusammengestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Nur einige Proben konnten im Sommer unter freiem Himmel, auf einer Wiese in der Nähe des Thimosweihers bei einem Mitglied zu Hause, stattfinden. Die Umgebung mit Pferden, Katzen, Natur und schönen Sonnenuntergängen ließen alle richtig auftanken. Das gemeinsame Singen und nicht zuletzt die Gemeinschaft fehlten allen. Die Stimmen waren nicht mehr richtig geölt und mussten sich erst wieder langsam an das Singen gewöhnen. Es wurde Altes wieder aufgefrischt. Nach dem Lockdown waren einzelne Proben im Lichthof des Scheffel-Gymnasiums möglich, aber nur für kurze Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus dem erneuten Lockdown heraus, in dem er sich wieder nicht zum gemeinsamen Singen treffen kann, möchte sich der Chor nun bei seinen treuen Hörern bedanken und sich bei denen, die es werden wollen, in Erinnerung rufen. Es gibt ihn noch – wenn derzeit auch im Verborgenen. Alle Freunde des zeitgemäßen Chorgesangs können sich schon das erste Advendswochenende 2021 vormerken. Vielleicht wird es auch ein anderer Termin, da in der jetzigen Zeit Flexibilität gefragt ist. Auf alle Fälle wird man wieder vom Chor ProSäcko hören – mit beliebtem alten und überraschendem neuen Repertoire.