Ende November konnte Jessica Schopp von der Rudolf-Eberle-Schule in Bad Säckingen eine Delegation der neuen französischen Partnerschule begrüßen. Sie ist zuständig für das Projekt „Azubi-BacPro“. Dies steht für den deutschen Begriff „Auszubildende“ und der französischen Abkürzung „Baccalauréat Professionnel“ (berufliches Abitur).

Mit dem Projekt können deutsche und französische Auszubildende zusätzlich zu ihrem Schulabschluss ein Zertifikat erwerben, welches Sprach-, Fach- und interkulturelle Kompetenzen bescheinigt, die während der Schulzeit erworben werden.

Die erste Begegnung

Bei dieser ersten Begegnung wurde von der Schulleiterin Erika Breiling die Partnerurkunde mit dem Lycée Jean Mermoz in St. Louis unterzeichnet. Die Schulen wollen besonders beim Fremdspracherwerb kooperieren.

So können Schüler des Berufskollegs Fremdsprachen der Rudolf-Eberle-Schule Praktika im Elsass absolvieren und bei gegenseitigen Besuchen ihre Französischkenntnisse erweitern. Das im Fach „Interkulturelle Kompetenz“ erworbene Wissen kann dann ganz im Sinne des europäischen Gedankens gelebt werden.