Beim Lions Club Bad Säckingen ist es üblich, dass in jedem Jahr der Präsident wechselt. Bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Dienstag haben die Löwen nun Tobias Noll einstimmig zu ihrem Chef gewählt. Der Bad Säckinger Orthopäde und Unfallchirurg wird im Sommer den amtierenden Präsidenten Oliver Fischer ablösen.

Neuer Vizepräsident wird Michael Schmid, der dieses Amt von Noll übernehmen wird. Schatzmeister Michael Kempf und Sekretär Simon David wurden in ihren Ämtern für ein weiteres Jahr bestätigt. Der Serviceclub hat derzeit 26 Mitglieder. Zu den Hauptaktionen des Vereins zählen neben der School‘s-out-Party auf dem Rudolf-Eberle-Platz auch der Adventskalenderverkauf. In 2022 wurden bei beiden Charity-Aktionen sehr gute Ergebnisse eingefahren. „Der Club steht bestens da“, bilanzierte Oliver Fischer. Schatzmeister Michael Kempf konnte das in seinem Zahlenwerk bestätigen. Über das dem Club angeschlossene Lions Hilfswerk spendeten die Löwen wieder viel in der Region. So wurden das Kinderhilfswerk Ukraine in Wehr mit einer großen Spende bedacht, das Autismus-Zentrum in Bad Säckingen beim Kauf einer Küche unterstützt, mehr als 20 Lehrer des Scheffel-Gymnasiums bei einer Fortbildung im Rahmen des Lions-Quest und die Musikschule für ihre Online-Konzertreihe in Alten- und Pflegeheimen gefördert.

Gründe genug für Tobias Noll, da weiterzumachen, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Doch bis es soweit ist und er offiziell das Zepter übernimmt, muss sich Noll noch gedulden. Erst im Juni findet die offizielle Präsidentenamtsübergabe statt. Das ist in der Clubsatzung so geregelt.

Rückmeldung an den Autor geben