Kurz und knapp und mit dem Blick nach vorn gerichtet hat der Stadtmarketingverein Pro Bad Säckingen seine Hauptversammlung hinter sich gebracht. Nach einem Jahr, das für den Verein als Interessenvertretung der Bad Säckinger Händler und Dienstleister besonders vom Corona-Ausbruch und den entsprechend wenigen Handlungsmöglichkeiten geprägt war, verzichteten die Mitglieder auf lange Berichte und konzentrierten sich auf die Formalitäten.

Der wesentliche Tagesordnungspunkt waren die Wahlen des stellvertretenden Vorsitzenden, des Kassierers sowie die Wahl der Beisitzer. Dabei setzte der Verein auf einen bewährten Personenkreis: Niels Bosley als stellvertretender Vorsitzender und Raimund Huber als Kassierer wurden beide einstimmig für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die Kassenprüfer Alexander Borho und Felix Frtische. Einziges neues Gesicht in der Riege des Vorstands ist Simon Kühn. Als neuer Beisitzer reiht er sich fortan neben Sebastian Kuschner und Irene Schwarz ein, die als Beisitzer in diesem Jahr zur Wiederwahl standen.

Obgleich das kommende Jahr für die Ladenbetreiber, Gastronomen und Geschäftsleute aufgrund der pandemischen Situation weiter ungewiss bleibt, plant der Stadtmarketingverein Pro Bad Säckingen optimistisch: Das Frühlingsfest, zwei verkaufsoffene Sonntage, das Brückenfest und die Märchentage sollen wie gewohnt stattfinden. „Die Genehmigung dafür erwarten wir im Januar“, erklärte die Vorsitzende Elisabeth Vogt. Dabei müssten die jeweils gültigen Maßnahmen eingehalten werden – so wie jetzt auch.

In diesem Zusammenhang kam die aktuelle Test-Verordnung zur Sprache, was zuletzt für Unsicherheiten gesorgt hat. Wie Elisabeth Vogt erläuterte, gelten folgende Regeln beim Einkaufen: Die Geschäftsbetreiber dürfen ihre Kunden und Mitarbeiter testen, dürfen aber kein Zertifikat ausstellen.

Grund zur Freude bereitete dagegen die langjährige Mitgliedschaft von Irene Schwarz, Inhaberin des Bastelgeschäfts Butz in der Schützenstraße. Seit 25 Jahren ist sie Mitglied bei Pro Bad Säckingen. In Abwesenheit geehrt wurden Garten- und Landschaftsbau Noller, Blumen Lange und Farbe Raum Öschger für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft. Christoph Glockner feiert seine 50-jährige Treue zu Pro Bad Säckingen.